Elli Winterberg: Das war das Mädchen hinter dem Grabstein-Rätsel

Elli Winterberg und ihr Grabstein lösten großes Rätselraten aus
So sah Elli Winterberg aus. Die 16-Jährige wurde 1935 beerdigt.
Frank Schulz

Über 5.000 Menschen rätseln mit

Als Frank Schulz in Köln-Dellbrück einen über 80 Jahre alten Grabstein in seinem Garten findet, ist sein Interesse sofort geweckt. Dass daraus ein Rätselraten wird, an dem sich über 5.000 Menschen beteiligen würden, hätte er wohl aber selbst nicht gedacht. Und erst recht nicht, dass er tatsächlich herausfinden würde, wer Elli Winterberg war.

Ellis Cousine hat sich gemeldet

Der Grabstein von Elli Winterberg
Dieser Fund löste eine Suche aus, bei der sich Tausende beteiligten.
Frank Schulz

In der Facebook-Gruppe 'Das Geheimnis um Elli Winterberg' beschäftigen sich Tausende Menschen mit dem Mädchen, das nur 16 Jahre alt wurde. Elli Winterberg wurde 1919 geboren und starb im Jahr 1935. Vermutet wird, dass sich am Fundort zu jener Zeit zwischen den beiden Weltkriegen noch ein Friedhof befand, ehe das Grundstück für Wohnungen verwendet wurde.

Seine Hartnäckigkeit hat sich inzwischen für Frank Schulz bezahlt gemacht. Je mehr Menschen sich beteiligen, desto mehr Informationen bekommt der Kölner über Elli Winterberg. Sogar eine Cousine von Elli hat sich bei ihm gemeldet. Inzwischen hat er auch ein Foto der 16-Jährigen, das ihm diese Verwandte übergeben hat.

Selbst die Todesursache ist inzwischen geklärt. Elli Winterberg litt seit ihrer Kindheit an Tuberkulose und hatte einen Blinddarmdurchbruch.

Elli wohnte etwa 200 Meter entfernt in einem Wohnhaus auf derselben Straße. Allerdings ist nach wie vor unklar, wie die Grabsteinplatte in den Garten von Frank Schulz kam.

Obwohl sie bereits so viel erfahren hat, will die Gruppe um Frank Schulz weiter recherchieren, um möglichst viel über Elli Winterberg und ihr Leben herauszufinden.