Ohne Kohle oder Gas!

Elektrogrill-Kaufberatung: Welcher ist der richtige für mich?

Wind und Wetter sind egal: Mit einem Elektrogrill ist das ganze Jahr Grillsaison.
© dpa, Karl-Josef Hildenbrand, kjh sis jbu rho

15. Mai 2020 - 14:47 Uhr

Vor- und Nachteile von Elektrogrills im Überblick

Sobald die Natur langsam aufblüht, beginnt für viele die Grillsaison. Ob dabei nun der Standard-Kohlegrill, ein Kugelgrill oder Smoker zum Einsatz kommen, um Fleisch, Wurst oder Gemüse zu rösten, ist dabei letztlich egal. Hauptsache lecker! Und falls Sie zu Hause bleiben, gelingt das Grillgut mit einem Elektrogrill auch ohne Gas und Kohle. Auch da, wo sonst keine Grills erlaubt sind, beispielsweise auf dem Balkon (mal von Sonderregelungen der Vermieter abgesehen). RTL verrät die Vor- und Nachteile von Elektrogrills und hat hier ein paar Modelle für Sie herausgepickt, mit denen Sie das Grillen auch auf kleinerem Raum gut zelebrieren werden.

Elektrogrill-Vorteile

Selbsternannte "echte" Grill-Enthusiasten schwören auf Gas- oder Kohlegrills. Auch, weil die Röstaromen damit angeblich am besten sein sollen. Doch auch ein guter Elektrogrill muss sich geschmacklich nicht hinter den großen Konkurrenten verstecken, vor allem wegen dieser unschlagbaren Vorteile:

  1. Feuer und Rauch: Da bei einem Elektrogrill keine Kohle zum Einsatz kommt, entsteht beim Grillen kein Rauch. Das ist vor allem vorteilhaft, wenn die Grill-Session auf dem Balkon steigen soll. Achten Sie beim Grill aber darauf, dass die Glühstäbe abgeschirmt sind, sodass kein Fett darauf träufeln kann. Dann ist es am saubersten. Außerdem fliegen beim Elektrogrillen keine Funken durch die Gegend. Daher ist so ein Grill auch in Innenräumen sicher.
  2. Ganzjährig grillen: Während sich viele andere nach gutem Wetter sehnen, um draußen zu grillen, ist mit einem Elektrogrill jeder Tag ein guter Grilltag. Theoretisch ist ein Elektrogrill auch im Haus nutzbar, da große Rauch und Gasentwicklung entfällt.
  3. Sauberkeit: Elektrogrills sind eine relativ saubere Angelegenheit, weil Sie nach dem Grillen keine Asche entsorgen müssen. Und einen dreckigen Kohlesack brauchen Sie natürlich auch nicht. Rost & Co. sind in der Regel sogar spülmaschinenfest.
  4. Geschmack: Grillgut vom Elektrogrill soll nicht so gut schmecken. Das liegt aber oft daran, dass hier am falschen Ende gespart wurde und der Grill nicht genügend Power hat. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Grill mindestens 2.000 Watt Leistung auf das Rost bringt. Andernfalls braucht das Fleisch zu lange und wird zäh.

Tipp: Beim Kauf eines größeren Grills sollten Sie möglichst ein Modell mit Deckel wählen. Elektrogrills werden nämlich nicht so heiß wie Gas- und Kohlegrills. Mit einem Deckel entweicht nicht so viel Hitze. 

🛒 Zur Übersicht bei Idealo: Elektrogrills ansehen*

🛒 Zur Übersicht bei Idealo: Kontaktgrills ansehen*

Elektrogrill: Markengerät von Weber im Check

Weber Grill
Weber Pulse: Elektrogrill mit Standfuß.
© Weber

Grillen wird in Deutschland oft automatisch mit der Marke Weber assoziiert, deren Grills im höheren Preissegment angesiedelt sind. Dafür wird Grillern oft eine entsprechend höhere Qualität und Wertigkeit geboten. Top-Modell: Der Weber Pulse. Hier kommt der klassische Weber-Formfaktor mit vielen kleinen Ideen zusammen. Allerdings kostet das Gerät auch entsprechend: Für die etwas leistungsschwächere Variante Weber Pulse 1000 sind aktuell 395 Euro fällig, bei der vollwertigen Variante Weber Pulse 2000 geht es bei 650 Euro los. Dafür gibt es App-Integration, ordentlich Leistung, individuell beheizbare Grillelemente und eine gute Verarbeitung.

🛒 Zum Preisvergleich bei idealo: Weber Pulse Elektrogrill*

Alternativ: Mit dem Q1400 bekommen Sie ein günstigeres Modell für den Tisch, das bei Amazon-Kunden mit 4,5 von 5 Sternen richtig gut wegkommt. Schade: Die Reinigung ist hier etwas friemelig.

  • Leistung: 2.200 Watt
  • Stufenlos verstellbare Temperatur
  • Abnehmbare Fettauffangschale
  • Material: Stahl
  • Preis: knapp 255 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Elektrogrill ansehen*

Severin: Günstiger Tischgrill im Check

Tischgrill von Severin
Der Tischgrill von Severin ist handlich und vergleichsweise günstig
© Severin

Sie suchen nach einer günstigen Elektrogrill-Variante ohne viel Schnickschnack? Dann könnte der Severin-Tischgrill genau das Richtige für Sie sein. Das Gerät lässt sich durch seine Kompaktheit schnell verstauen, hat 2.300 Watt Leistung und einen Temperaturregler. Grillrost sowie Wanne lassen sich für die Reinigung herausnehmen. Hier ist zwar keine Haube dabei, aber für den Preis leistet der Severin Gelegenheitsgrillern gute Arbeit. Das Gerät ist für den schnellen Einsatz auf dem Balkon oder direkt in der Küche bestens geeignet.

  • Leistung: 2.300 Watt
  • Thermostatgesteuertes Heizelement
  • Preis: knapp 38 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Elektrogrill ansehen*

Suntec: Elektrogrill mit Standfuß

Suntec Standgrill
Dank des Standfußes kommt hier richtiges Grillfeeling auf.
© Suntec

Falls Sie auf dem Balkon oder Terrasse grillen möchten und dabei auf echtes Grillfeeling setzen, legen Sie sich einen Elektrogrill mit Standfuß zu. Das Modell von Suntec gehört zu den Bestsellern bei Amazon und sahnt saubere 4,5 von 5 Sternen ab. Insgesamt waren Nutzer zufrieden, bemängelten aber, dass die Verarbeitung und Langlebigkeit nicht optimal sein sollen. Für den Preis gehen die Schönheitsfehler in Ordnung.

  • Leistung: 2.400 Watt
  • Stufenlos verstellbare Temperatur
  • Standfuß abnehmbar
  • Preis: 109 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Elektrogrill ansehen*

Tefal Optigrill: Die Allround-Alternative im Check

Optigrill
Tefal Optigrill: Beliebter Grill mit Indikator.
© Tefal

Für einen größeren Haushalt und eine ordentliche Prise Komfort empfiehlt sich der Optigrill XL von Tefal. Er bietet eine viel größere Grillfläche für bis zu acht Personen und kann ohne Probleme im Haus zum Einsatz kommen. Zudem hat er spezielle Funktionen und zeigt etwa über Indikatorleuchten den aktuellen Gargrad von Fleisch an. Das funktioniert sehr gut, Steaks gelingen tatsächlich auf den Punkt. Das Gerät ist gerade für 145 statt 299 Euro zu haben.

  • Indikator für Grillgut
  • Ordentlich Platz
  • Programme für verschiedene Zubereitungen

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Tefal Optigrill XL ansehen*

Alternative: Wenn es eine Nummer kleiner sein soll, reicht auch ein weniger aufgetakelter Kontaktgrill. Auch damit gelingen beispielsweise lecker belegte Panini oder Grilled-Cheese-Sandwiches. Der Kontaktgrill von Tefal gart mit seinen 2.000 Watt Leistung aber durchaus auch Fleisch, Garnelen und Gemüse. Dafür lässt er sich für eine größere Grillfläche praktischerweise aufklappen.

  • Edelstahlgehäuse
  • Spülmaschinengeeignete Saftauffangschale
  • Antihaftbeschichtete Grillplatten
  • Preis: knapp 50 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Kontaktgrill ansehen*

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.