Es soll die Depression lindern

Elefant trauert um verstorbene Gefährtin - und bekommt jetzt CBD-Öl

27. August 2020 - 11:19 Uhr

Mit Cannabis-Öl gegen Trauer kämpfen

Ein Elefant vergisst nie, sagt man. Da kann man sich nur vorstellen, wie schwer Trauer für die Dickhäuter zu verarbeiten ist. Nachdem Elefantendame Fredzias Anführerin und Gefährtin Erna im Zoo Warschau gestorben ist, steht Fredzia daher unter Stress, sucht nach der Freundin und trauert eindeutig um die Verstorbene. Um ihre depressive Stimmung zu verbessern, wagt der Zoo ein völlig neues Experiment: Die Elefantendame bekommt CBD-Öl verabreicht. Bilder des trauernden Tieres sehen Sie im Video.

Was soll das CBD-Öl bewirken?

CBD-Öl, oder Cannabidiol, wird aus der Cannabispflanze gewonnen. Anders als THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol), dem weiteren Hauptbestandteil von Cannabis, macht es aber nicht "high". Vielmehr soll CBD entkrampfend, schmerzstillend und entzündungshemmend wirken. Außerdem wird ihm eine beruhigende und angstlösende Wirkung nachgesagt. Genau wegen dieser Wirkweise testet das Team aus dem Zoo Warschau, ob CBD-Öl auch Fredzia beruhigen kann.

Anführerin Ernas Tod ist für alle Elefanten der Herde schwer

Im Zoo Warschau leben nun nur noch drei Elefanten. Die Anführerin, Erna, verstarb im März. "Das ist eine heftige Veränderung in jeder Elefantenherde", erklärt Dr. Agnieszka Czujkowska vom Zoo Warschau gegenüber "BBC". "Elefanten können Verhaltensprobleme entwickeln, wenn sich die Struktur der Herde ändert.

Besonders schlimm habe dies Fredzia getroffen. Die noch junge afrikanische Elefantendame war eng mit der Anführerin verbunden. "Fredzia reagierte seltsam, als sie Ernas toten Körper sah. Sie war sehr aufgeregt", erinnert sich Dr. Czujkowska. "Man konnte sehen, dass sie wirklich trauert und depressiv war."

Es fällt Fredzia bis heute schwer, sich an ihre neue Gefährtin Buba zu gewöhnen. Um ihren Stress zu reduzieren, wird das CBD-Öl ihr daher nun direkt verabreicht oder ins Futter gemischt. Auch die anderen Elefanten bekommen das Cannabidiol, doch Fredzia ist für das Team der interessanteste Kandidat, um zu testen, ob CBD Elefanten bei Stress und Depressionen helfen kann.

Untersucht wird das dadurch, dass vor dem Beginn des Tests und seitdem fortlaufend Blut, Seeichel und Ausscheidungen der Elefanten auf das Stresshormon Cortisol untersucht werden. Laut Dr. Czujkowska ist nicht mit Nebenwirkungen für die Tiere zu rechnen.