Ehefrau postet Liebesbrief - Teamkollegen trauern

Emotionaler Abschied von verstorbenem Eishockey-Profi Colby Cave

Colby Cave und Ehefrau Emily
© Emily Cave

14. April 2020 - 10:22 Uhr

Auch Leon Draisaitl tief betroffen

Die NHL trauert: Colby Cave, Spieler bei den Edmonton Oilers, ist an den Folgen einer Hirnblutung mit 25 Jahren verstorben. Auch der deutsche Eishockey-Star Leon Draisaitl ist tief betroffen vom Tod seines Teamkollegen. "Wir alle sind mit Colby und seiner Familie in dieser schweren Zeit. Er war ein super Junge, der jeden Tag mit einem Lachen in die Halle gekommen ist. Wir alle werden ihn sehr vermissen", sagte Draisaitl dem SID. Caves Ehefrau Emily verabschiedete sich mit einem rührenden Liebesbrief auf Instagram.

Zu Fotos, die sie an Caves Krankenhausbett zeigen, gab sie einen Einblick in ihre Gefühlswelt. "An meinen besten Freund und die Liebe meines Lebens", beginnt sie ihren Abschiedsbrief. "Mein Herz ist gebrochen. Mein Zustand körperlicher, geistiger und seelischer Schmerzen in dem ich mich befinde, wenn ich daran denke, dich nie wieder sehen, berühren oder halten zu können, ist unerträglich. Du bist und wirst immer mein Held sein, das Beste, was mir passieren konnte."

Nie habe sie sich vorstellen können, schon von ihrem ersten Hochzeitstag Witwe sein zu können.

Sie versprach ihrem verstorbenen Ehemann: "Obwohl jede Zelle meines Körpers ohne dich verloren ist, verspreche ich dir, dich weiter stolz zu machen. Du warst der beste Freund, Ehemann, Hunde-Daddy und - oh - ich wünschte, ich könnte dich als Baby-Daddy erleben. Ich werde dich wiedersehen, Colb. Du wirst mir im Himmel begegnen mit einem warmen, feuchten Kuss. Du wirst mich bei jedem Schritt begleiten.

Ich möchte nicht aufhören zu schreiben, genauso, wie ich dich diesen Morgen im Krankenhaus nicht loslassen wollte. Du bist alles für mich. Du wirst immer mit mir sein. Danke, dass du jetzt mein Schutzengel sein wirst. So wie du dein Gelübde beendet hast, werde ich mit einem Wort enden, AGAPE."

"Agape" ist ein Ausdruck göttlicher Liebe, mit dem Emily Cave ihren Liebesbrief beendete.

Hochzeit mit Freundin Emily erst im Juli 2019

Colby Cave hatte seine Emily erst im vergangenen Sommer, am 19. Juli 2019, geheiratet. Auf Instagram teilten die beiden regelmäßig ihr Liebesglück, zeigten neben Hochzeitsfotos auch Bilder von Urlauben, Familienfeieren oder dem Eishockeystadion.

Vor wenigen Tagen dann der Schock: Der 25-Jährige klagte über Kopfschmerzen, ließ sich von einem Arzt untersuchen. In einer Not-Operation in Toronto wurde ihm dann eine Kolloidzyste entfernt, Cave musste ins künstliche Koma versetzt werden - es kam zu einer Hirnblutung. Tagelang bangten Familie, Freunde, Teamkollegen und Sportfans aus aller Welt. Doch Cave sollte nicht mehr aufwachen.

Insgesamt 67 Spiele in der NHL

Colby Cave, geboren in North Battleford/Kanada, erzielte in dieser Saison in elf Spielen einen Treffer für die Edmonton Oilers. Sein Debüt in der nordamerikanische Eishockey-Liga gab er im Dezember 2017 für die Boston Bruins. Insgesamt kam er in seiner Karriere auf vier Tore und fünf Assists in 67 NHL-Partien mit den Bruins und den Oilers.