Frankfurt fast gerettet, Bremen zittert

Eintracht Frankfurt stoppt Werders Höhenflug

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt
© dpa, Stuart Franklin, bl

03. Juni 2020 - 23:26 Uhr

SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Silva (60.), 0:2 Ilsanker (81.), 0:3 Ilsanker (90.+3)

Abstiegskampf ade! Eintracht Frankfurt hat sich mit einem Auswärtssieg gegen Werder Bremen so gut wie aus dem Tabellenkeller verabschiedet. Im Nachholspiel des 24. Spieltags schlug das Team von Trainer Adi Hütter die Bremer mit 3:0 (0:0). Werder steckt damit weiter dicke in Abstiegsnöten. Zuvor hatte der SVW aus drei Spielen sieben Punkte geholt.

VAR rettet Frankfurt

Das Duell offenbarte recht schnell, warum hier das schlechteste Heim- auf das schwächste Auswärtsteam traf. Beide Teams nahmen den Begriff Abstiegskampf wörtlich und machten keine Gefangenen im Weserstadion. Die Partie war von Beginn an geprägt von harten Zweikämpfen und Nicklichkeiten. Es mangelte zwar an Torchancen, dafür schallten umso mehr Wortgefechte über den Platz vor den leeren Tribünen.

Große Aufregung dann in der 35. Minute. Eintrachts David Abraham spielte den Ball klar mit der Hand. Elfer? Denkste. Die Videoassistenten aus Köln-Deutz legten drei Minuten Linien an und kamen zu dem Schluss, dass Davy Klaassen zuvor Millimeter im Abseits gestanden hatte – Glück für die Gäste.

Kostic legt zweimal von links auf

Auch nach dem Seitenwechsel mehr Kampf als Klasse. Kurz nachdem ein Frankfurter Treffer via VAR zurückgenommen wurde, durften die Hessen dann doch jubeln. Kostic galoppierte auf links durch und bediente Silva punktgenau. Der Portugiese nickte aus fünf Metern ein.

In der Schussphase machte Joker Stefan Ilsanker (es waren seine ersten Bundesliga-Treffer) den Eintracht-Deckel drauf – auf das Spiel und den Abstiegskampf.

Frankfurt hat nun 35 Punkte auf dem Konto und ist bei fünf ausbleibenden Spielen acht Punkte vom Relegationsplatz (Düsseldorf, 27 Punkte) entfernt. Werder befindet sich mit 25 Zählern auf Rang 17 weiter akut in Abstiegsnot. Bremen trifft am Sonntag auf Wolfsburg, Frankfurt empfängt am Tag zuvor Mainz 05.

Ergebnisse und Tabelle der Bundesliga finden Sie hier.