Emotionale Botschaft an den Ex-Club

Jovic: „Ich werde die Eintracht immer lieben“

© Imago Sportfotodienst

17. Juli 2019 - 12:01 Uhr

Eintracht Frankfurt im Herzen

Luka Jovic hat sich mit emotionalen Worten nochmal an seinen Ex-Club Eintracht Frankfurt gewandt. In einem Beitrag für das Portal "The Players Tribune" schrieb der 21-Jährige: "Ich werde die Eintracht immer lieben." Im Sommer erfüllte er sich seinen Kindheitstraum und wechselte für 60 Millionen Euro zu Real Madrid.

Rasante Lovestory

Jovic und die Eintracht, das war in den vergangenen zwei Jahren eine echte Lovestory. Der Serbe, der als eines der größten Talente Europas gilt, kam 2017 per Leihe von Benfica Lissabon in die deutsche Finanz-Metropole und kickte sich rasend schnell in die Herzen der Anhänger.

"Ich werde die Eintracht immer lieben, weil er ein Club ist, in dem es nicht um Geld oder teure Spieler geht. Es geht um Teamchemie und ein unglaubliches Gefühl von Zusammenhalt mit den Fans. Als ich hier hingekommen bin, habe ich wieder angefangen Fußball zu genießen", lauten Jovics Worte in dem Artikel in "The Players Tribune".

Sohn David trägt Eintrachtstrampler

Dass Jovics Herz immer noch an der Eintracht hängt, beweist auch ein aktueller Post in seiner Story auf Instagram. Der 21-Jährige ist erst im März Vater geworden - und Söhnchen David soll gleich Fan vom richtigen Verein werden. Der Kleine trägt, na klar, einen Strampler mit dem Eintracht-Adler.

DFB-Pokal-Sieg und Europa-League-Halbfinale

Eintracht Frankfurt und Luka Jovic, das hat einfach von Anfang an gepasst: In seinem ersten Jahr feierte der Stürmer mit Frankfurt den Gewinn des DFB-Pokals. "Als wir den DFB-Pokal gewonnen haben, war die Atmosphäre im Stadion und in der Stadt elektrisierend", berichtet Jovic.

Im zweiten Jahr ballerte Jovic seine Eintracht in der Europa-League bis ins Halbfinale. Der unglaubliche Flug der Adler durch Europa wurde erst im Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea gestoppt.

"Tränen der Trauer geweint"

"Dies ist wahrscheinlich das einzige Mal in meiner Karriere, dass ich Tränen der Trauer geweint habe und es war nicht, weil wir das Elfmeterschießen verloren haben. Wir sind vom Platz gegangen und ich habe die Eintracht-Fans gesehen, wie sie unsere Hymne mit Tränen in den Augen gesungen haben, obwohl wir verloren haben", erinnert sich Jovic, der weiter sagt: "Das war eine neue Erfahrung für mich, für Fans zu spielen, die dich unterstützen, auch wenn du verlierst. Das ist selten im Fußball."

Zum Schluss des Berichtes bedankt sich Jovic erneut bei den Eintracht-Fans und beendet den englischen Bericht auf Deutsch: "Danke."

Eintracht live bei NITRO

Nächste Woche starten die Frankfurter Adler in der Europa League ihre neue Reise. RTL zeigt die Qualifikation am 25.07 live auf NITRO. Der Gegner wird am Donnerstag zwischen Radnicki Nis und Flora Talinn ermittelt – Flora gewann das Hinspiel mit 2:0.