Einstein Junior: Max Giermann erklärt, worum es sich in der Familienshow dreht

19. Juli 2018 - 15:16 Uhr

Auf den Spuren von Einstein

Eine Leidenschaft für Superhelden-Filme, eine dicke Hipster-Brille und natürlich ordentlich was im Köpfchen: Das macht für die meisten einen klassischen Nerd aus. Anders bei "Einstein Junior", denn hier stehen hochbegabte und vor allem coole Kids im Vordergrund. Moderator und Comedy-Star Max Giermann erklärt, worauf es in der neuen Show wirklich ankommt.

Max Giermann hat's nicht so mit Mathe und Physik

Egal ob Mathematik oder Physik: Für die cleversten Kids Deutschlands ist kein Fach zu schwer und keine Herausforderung zu hart. Bei "Einstein Junior"-Moderator Max Giermann sieht das schon ganz anders aus. Auch wenn er in so manchem Sketch den Einstein gibt, verbindet ihn eher wenig mit dem berühmten Physiker. Denn weder Mathe noch Physik gehörten in der Schulzeit zu Max' Lieblingsfächern, wie er selbst verrät.

Von wegen Nerds!

Gut, dass es dafür unsere klugen Kinder gibt. In Dreierteams stellen sie sich kniffligen Aufgaben und beweisen Köpfchen, Schnelligkeit und Teamgeist. Wer im großen Finale das Rennen macht, kann bis zu 60.000 Euro gewinnen.

Obwohl die Kids ordentlich was im Köpfchen haben, sind sie alles andere als typische Nerds. Im Gegenteil: Ziel der Show ist es, "hochbegabte Kinder in einem anderen Licht darzustellen." Und genau das gefällt Max an der neuen Show auch so gut.

Wie sich die Mini-Einsteins schlagen, zeigen wir am Samstag, den 21. Juli, um 20:15 Uhr, bei "Einstein Junior". Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt es "Einstein Junior" auch online im RTL-Live-Stream bei TV NOW.de und in der TV NOW App zu sehen. Sie haben eine Folge verpasst? Kein Problem: Bei TV NOW sind alle Folgen von "Einstein Junior" nachträglich in voller Länge verfübgar.