Seit drei Jahren lebt Familie Schaupp ohne ein Bad in dem Billig-Haus. Ihre Notdurft müssen sie mittels einer Camping-Toilette verrichten. Anstelle einer Dusche haben sie lediglich ein Waschbecken zur Verfügung. Die desaströse finanzielle Lage erlaubt es den Schaupps nur einmal im Monat das zu tun, was für andere alltäglich ist. Für drei Euro pro Kopf erkaufen sie sich fünf Minuten Körperhygiene in einem Autohof - eine unhaltbare Situation, wie "Einsatz in 4 Wänden"-Expertin Tine Wittler feststellen muss.