Einsam unter Palmen: Sophia und Ines packen die Koffer

20. März 2013 - 14:58 Uhr

Martin ist wieder allein

Nach einem Streit beim Familientreffen mit Martins einheimischer Verwandtschaft, lässt der "Einsam unter Palmen"-Kandidat seine Herzdamen Sophia und Ines stehen und rast mit seinem Wagen davon. Die beiden Frauen müssen nachts alleine in der gefährlichen Einöde den Heimweg finden. Nach dieser Aktion haben Sophia und Ines genug. Sie packen ihre Koffer und verlassen Martins Anwesen.

In der Dominikanischen Republik hat Österreicher Martin seine Damen mit zu seiner einheimischen Verwandtschaft genommen und eine ganz besondere Überraschung für Ines und Sophia vorbereitet. Eine Wahrsagerin soll für die Martins Auserwählten Kaffeesatz lesen. Ines und Sophia sind sehr interessiert und lassen sich auf die Idee ein. Die Aussagen, die die Wahrsagerin über Ines macht, scheinen zu stimmen. Alles was die Einheimische aus dem Kaffeesatz liest, wird von der "Einsam unter Palmen"- Kandidatin bestätigt. Damit hat Ines nicht gerechnet. Die Vergangenheit holt sie ein. Für einen Blick in die Zukunft ist sie noch nicht bereit.

Danach ist Sophia an der Reihe. Martin macht sich große Hoffnungen, dass er in der Zukunft der Mann an ihrer Seite werden könnte. Während der Sitzung stellt sich die Frage, ob Sophia die Liebe eines Bewunderers akzeptieren könnte. Als die "Einsam unter Palmen"-Kandidatin mit "ich kenne ihn noch gar nicht" antwortet, sieht Martin seine Felle davon schwimmen. Er ist enttäuscht. Vom Einsatz der Wahrsagerin hat er sich mehr erhofft. Sophia glaubt, dass Martin die Wahrsagerin beeinflusst haben könnte und erzählt auch Ines von ihrer Vermutung.

Ines und Sophia: "Wir sind beide sehr enttäuscht"

Währenddessen kippt die fröhliche Stimmung im Haus. Martin ist stinksauer. Es kommt zu einem Streit zwischen ihm und seiner Familie. Martin hat versprochen zum Familienessen etwas Geld beizusteuern. Jetzt verlangt die Familie das Doppelte. Für den sparsamen Martin ist das definitiv zu viel. Während sich die Frauen von der Familie verabschieden wollen, beschimpft er seine Verwandten und rast ohne Vorwarnung davon. Die völlig überrumpelten Frauen lässt er mitten in der Pampa alleine zurück. Zuvor hat der "Einsam unter Palmen"-Kandidat Ines und Sophia noch erzählt, wie gefährlich es ist, sich als Frau in der Dominikanischen Republik alleine zu bewegen. Wütend müssen sich die Frauen auf den Weg durch die Nacht machen.

Als Sophia und Ines an Martins Haus ankommen, gibt es mächtig Ärger. Die Frauen sind außer sich und haben genug von dem Österreicher. Nach einer Standpauke fragen die Frauen, ob sie ihre Sachen packen können. "Klar", antwortet Martin eiskalt. Sophia versucht noch ein einziges Mal mit Martin zu sprechen. Sie versteht nicht, warum der "Einsam unter Palmen"-Kandidat sie und Ines hat einfach stehen lassen. "Du hast dir viel kaputt gemacht bei mir. Mach das nie wieder mit einem anderen Menschen." Auch Ines ist fassungslos. Sie ist besonders empört darüber, dass Martin nur Sophia angeboten hat, sie nach dem Streit im Auto mitzunehmen: "Ich wäre alleine geblieben. Das ist nochmal die Krönung". Die beiden Frauen sind sich sicher, dass sie keinen Tag länger bei Martin bleiben wollen. Ines und Sophia packen die Koffer und ziehen ins Hotel. "Wir sind beide sehr enttäuscht. Martin hat das einfach gegen die Wand gesetzt." Der 44-Jährige ist wieder allein – allein unter Palmen.