"Einsam unter Palmen": Liebesdrama in Andalusien

17. Februar 2014 - 12:11 Uhr

"Einsam unter Palmen": Liebesdrama in Andalusien

Im vergangenen Jahr traf Artur bei "Einsam unter Palmen" Andrea, die sich sofort unsterblich in den Frauenschwarm verliebte. Heute muss Artur ihr beichten, dass er mit ihr keine Zukunft sieht. Bisher hat Artur sich nicht getraut. Der Geschäftsmann wird von seinen Gefühlen überwältigt. Artur versucht, sich nichts anmerken zu lassen und begrüßt die Kosmetikerin, die gerade angekommen ist, herzlich: "Na, meine kleine Maus, bist du endlich da?" Artur nimmt Andrea in den Arm, und die ist glücklich: "Ich freu' mich so".

Artur wundert sich, was Andrea alles so mitgebracht hat. Der prallgefüllte Kofferraum ist verdächtig. Noch weiß er nicht, dass Andrea für immer in Spanien bleiben will. Sie wartet auf den richtigen Moment für ihr Geständnis.

Artur hat Brote für Andrea gemacht und jetzt sitzen beide im Garten zusammen. Andrea nimmt all' ihren Mut zusammen: "Ich hab' alles aufgegeben - ich möchte für immer hier bleiben." Andreas Beichte bringt Artur völlig aus dem Konzept. "Du hättest mir doch wenigstens Bescheid sagen können. Du kannst doch nicht einfach hier runterkommen. Du setzt mir doch irgendwie die Pistole auf die Brust". Artur ist sauer – auf Andrea und auch auf sich. "Warum haben wir nicht vorher am Telefon gesprochen und alles klar gemacht?" Eigentlich sollte Andrea erst mal für drei Monate kommen – auf Probe sozusagen. So war es zwischen den beiden abgesprochen.

Andrea will um ihren Traummann kämpfen

Aber, die schlimmste Nachricht kommt erst noch. "Ich hab' dir eigentlich auch was zu sagen. Du warst so 'ne lange Zeit nicht hier, Andrea. In dieser Zeit habe eine andere Frau kennengelernt, die heißt Katja und wohnt in Australien. Ich hab' mich da beworben, bei 'Einsam unter Palmen' und hab' da zugesagt, dass ich dahin fahre, nach Australien."

Für Andrea bricht eine Welt zusammen. Und jetzt macht Artur der zutiefst verletzen Kosmetikerin auch noch Vorwürfe: "Hättest du dich doch mal gemeldet?" Er habe geglaubt, dass sie gar nicht mehr nach Spanien kommen wolle. Andrea kann nicht glauben, was sie gerade hört: "Artur, das ist jetzt ein Scherz, oder?" Doch leider meint der Geschäftsmann alles genau so, wie er es gesagt hat.

Artur macht Andrea das Angebot in seinem Haus bleiben zu dürfen. Doch die ist so schockiert, dass sie aufsteht und ins Haus geht. Artur hat Mitleid mit der Kosmetikerin und folgt ihr. "Andrea? Komm' mal her, mein kleines Mäuschen. Tut mir so leid", sagt Artur ergriffen zu der weinenden Andrea.

Andrea ist verletzt, aber sie will auf jeden Fall um Artur kämpfen: "Er ist weiterhin mein Traummann". Artur dagegen ist völlig ratlos und fühlt sich innerlich zerrissen. Wird Andrea es schaffen, ihn von seiner Brautschau in Australien abzuhalten?