Huch, was ist das denn? Mitten auf der Stirn des süßen Welpen, einem Findling von den Straßen Missouris (USA), ist ein "Einhorn" gewachsen. Tatsächlich scheint es sich um einen falsch ausgebildeten Extra-Schwanz zu handeln. Der Putzigkeit von "Narwhal", benannt nach dem Wal mit dem charakteristischen langen Horn, tut das aber keinen Abbruch - ganz im Gegenteil. Schon jetzt reißen sich die Tierheim-Besucher darum, mit dem zehn Wochen alten magischen Einhorn-Welpen spielen zu dürfen. Mit so einer Besonderheit findet "Narwhal" sicher bald ein liebevolles Zuhause!