Eine 12-Jährige lockte ihn in die Falle: Mann am helllichten Tag in Dinslaken ausgeraubt

© dpa, Jens Büttner, jbu pzi

29. Juni 2018 - 14:35 Uhr

Unbekannte bedrohten ihn mit einem Messer und forderten Geld

Hinterhältig: Ein 39-jähriger Mann wurde am Donnerstag in Dinslaken in Nordrhein-Westfalen zunächst von einem etwa 12-jährigen Mädchen ausgetrickst und anschließend von ihren beiden Begleitern ausgeraubt. Die Täter bedrohten den Mann mit einem Messer und flüchteten anschließend mit seinem Geld. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wer hat die drei Täter gesehen?

Unter einem Vorwand hatte das Mädchen den 39-Jährigen in eine Hofzufahrt in der Wallstraße gelockt. Dort warteten bereits zwei etwa 18-jährige Männer auf ihn. Sie bedrohten ihn mit einem Messer und forderten Geld. Anschließend flüchtete das Trio mit der Beute.

Das Opfer beschreibt das ca. 12-jährige Mädchen als 1,50 bis 1,55 m groß und schlank. Sie habe lange schwarze Haare und trug zum Tatzeitpunkt ein rotes T-Shirt und zerrissene Blue-Jeans.

Die beiden Räuber schätzt er auf etwa 18 Jahre. Sie seien etwa 1,70 bis 1,75 m groß, schlank und dunkelhaarig. Beide trugen eine Schirmmütze, einer von ihnen ein bunt gestreiftes T-Shirt. Die Polizei nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02064/6220 entgegen.

So bringen Sie sich nicht in Gefahr:

Wer einmal in eine ähnliche Situation geraten sollte, dem rät die Polizei folgendes: "Rufen Sie, bevor Sie jemandem folgen einen Bekannten an. Sagen Sie diesem, wo und in welcher Situation Sie sich befinden. Bleiben Sie dann offensichtlich in der Leitung, wenn Sie mit den Menschen sprechen."

Ein weiterer Zeuge am Telefon könnte die Täter abschrecken.