RTL News>News>

Einbruch in Grünem Gewölbe: Konnten Remmo-Zwillinge trotz Überwachung flüchten?

Bericht über Panne bei Razzia

Einbruch in Grünem Gewölbe: Konnten Remmo-Zwillinge trotz Überwachung flüchten?

Festnahmen nach Diebstahl im Grünen Gewölbe Razzia in Berlin - mit über 1.600 Polizisten
00:42 min
Razzia in Berlin - mit über 1.600 Polizisten
Festnahmen nach Diebstahl im Grünen Gewölbe

30 weitere Videos

Festnahmen im Berliner Clan-Milieu nach Kunstdiebstahl aus Grünem Gewölbe in Dresden

Bei der Razzia gegen Mitglieder des Berliner Remmo-Clans soll es zu einer großen Panne gekommen sein. Die Polizei hat die Remmo-Männer wegen des Juwelen-Diebstahls im Dresdner Grünen Gewölbe seit Monaten im Visier . 1.638 Polizisten aus acht Bundesländern waren in Berlin im Einsatz. Während die Spezialkräfte drei Personen festnehmen konnten, sind die Zwillingsbrüder Abdul Majed Remmo (21) und Mohamed Remmo (21) weiterhin auf der Flucht. Offenbar konnten sie entkommen, obwohl die Polizei sie im Blick hatte.

Im Video zeigen wir Bilder vom Großeinsatz der Polizei am Dienstagvormittag.

Verdächtiger brauste davon

Polizei fahndet nach Remmo-Zwillingen Mohamed und Abdul Majed.
Polizei fahndet nach Remmo-Zwillingen Mohamed und Abdul Majed.
Polizei

Laut dem Bericht soll die Einsatzleitung in der Nacht die Entscheidung getroffen haben, dass die Tatverdächtigen die eigene Wohnung aufsuchen können. Dort sollten die Männer um 6 Uhr verhaftet werden. Um kurz nach 4 Uhr hätten die Zielpersonen untereinander vermehrt Kontakt aufgenommen, diverse Handys sollen ausgeschaltet worden sein – möglicherweise wussten die Remmo-Mitglieder bereits von dem bevorstehenden Zugriff.

Um kurz vor halb fünf habe ein Tatverdächtiger die Wohnung verlassen, heißt es weiter. Er soll erst zu Fuß unterwegs gewesen und dann in einem Auto davongefahren sein. Die Spezialkräfte hätten die Verfolgung aufgenommen, den Wagen jedoch aus den Augen verloren. Bei dem Fahrzeug soll es sich um den Renault Megane handeln, nach dem Stunden später öffentlich gefahndet wurde. Nach „Bild“-Recherchen soll es sich bei dem Flüchtigen um den Zwillingsbruder Abdul Majed Remmo gehandelt haben. Auch sein Bruder Mohamed konnte entkommen. Den beiden gesuchten 21-Jährigen werde schwerer Bandendiebstahl und Brandstiftung vorgeworfen, teilte die Dresdner Staatsanwaltschaft mit

Keine Kunstschätze gefunden

Seit dem frühen Dienstagmorgen hatten Beamte Wohnungen in Berlin, mit Schwerpunkt im Stadtteil Neukölln, durchsucht. Bislang wurden aber keine Kunstschätze gefunden. Insgesamt wurden den Angaben zufolge 18 Objekte durchsucht. „Es ist auch unser Ziel, nach den entwendeten Juwelen zu suchen“, sagte ein Sprecher. Bereits im September hatten Ermittler in Berlin-Neukölln Beweise gesammelt.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Im Video: Diese Schätze wurden aus dem Grünen Gewölbe in Dresden geklaut

Bei einem der spektakulärsten Einbrüche der vergangenen Jahrzehnte hatten Unbekannte im November 2019 in Dresden aus der berühmten Schatzkammer Grünes Gewölbe Kunstschätze von kaum messbarem Wert gestohlen. Was bei dem Kunstdiebstahl in Dresden mitgenommen wurde, lesen Sie hier.

Das wurde aus dem Grünen Gewölbe geklaut Diebstahl in Dresden
00:48 min
Diebstahl in Dresden
Das wurde aus dem Grünen Gewölbe geklaut

30 weitere Videos

Innensenator Geisel: "Aufklärung eines Kunstraubs ein großer Erfolg"

Im Zentrum der Maßnahmen am Dienstag stünden die Suche nach den gestohlenen Kunstschätzen und möglichen Beweismitteln, etwa Speichermedien, Bekleidungsstücken und Werkzeugen. Mehr zum Einsatz in Berlin-Neukölln erklärt Polizeisprecher Thomas Geithner im Twitter-Video.

Die Festnahme von drei Verdächtigen aus dem Berliner Clan-Milieu sieht Innensenator Andreas Geisel (SPD) auch als Warnzeichen an die Szene. „Niemand sollte glauben, er könne sich über diesen Staat und seine Regeln hinwegsetzen“, erklärte Geisel am Dienstag. „Der Rechtsstaat ist das Maß der Dinge. Er allein setzt die Ordnung durch. Er tut das entschlossener und klüger als manch Krimineller glaubt.“

Die Berliner Polizei habe die Dresdner Kollegen früh mit ihrer Expertise bei den Ermittlungen unterstützt, erklärte Geisel. „Wir sind froh, dass bei der Aufklärung eines Kunstraubs ein großer Erfolg geglückt ist“, erklärte der Berliner Innensenator.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Was ist das Grüne Gewölbe?

ARCHIV - 09.04.2019, Sachsen, Dresden: Das Weißsilberzimmer im Historischen Grünen Gewölbe im Dresdner Schloss der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD). (zu "Einbruch in Dresdens Schatzkammer Grünes Gewölbe") Foto: Sebastian Kahnert/zb/dpa +++ d
Grünes Gewölbe Dresden: Ein Archivbild zeigt die Ausstellung
skh;cse, dpa, Sebastian Kahnert

Das Grüne Gewölbe ist ein Museum für Kunstsammlungen. In der ehemaligen Schatzkammer der Wettiner Fürsten befinden sich Edelsteine, Diamanten und Kunstwerke. Erstmalig waren die Räumlichkeiten im Jahr 1724 der Öffentlichkeit zugänglich. August der Starke hatte die historische Schatzkammer 1723 anlegen lassen.

Das Museum ist in das Alte Grüne Gewölbe und das Neue Grüne Gewölbe aufgeteilt. Allein im modernen Teil befinden sich laut Museumsangaben rund 5.100 Diamanten und 160 Smaragde.