Einbrecher in Japan: Polizei fasst 'Spiderman'

'Spiderman'-Einbrecher in Japan gefasst
Die japanische Polizei hat einen Einbrecher gefasst, der sich selbst 'Spiderman' nennt. Motivbild

"Ich liebe es, aus großer Höhe einzusteigen"

Man nannte ihn den 'Spiderman': Ein japanischer Einbrecher mit Vorliebe fürs Fassadenklettern ist der Polizei ins Netz gegangen. "Ich liebe es, aus großer Höhe einzusteigen", prahlte der frühere Gerüstbauer nach seiner Festnahme, wie die japanische Nachrichtenagentur Jiji Press meldete. Er sei sogar schon mal vom Dach eines sechsstöckigen Hauses in den vierten Stock eingestiegen.

Der 58-Jährige versuchte stets, durch unverschlossene Fenster einzubrechen. So auch bei seinem letzten Einbruch, als er den Angaben zufolge nachts durchs Fenster in einen Massagesalon in Tokio eindrang und umgerechnet etwa 3.000 Euro aus einem Tresor stahl. Das habe er über 40 Mal so gemacht. "Man nannte mich daher auch Spiderman", sagte er.