Ein Toter und mehr als 50 Verletzte bei Busunfall in England

14. Mai 2014 - 12:38 Uhr

Bei einem Busunglück im südenglischen Cornwall ist ein Mensch ums Leben gekommen, mehr als 50 weitere Passagiere wurden verletzt. Der Bus sei von einer Schnellstraße abgekommen und in eine Hecke gekracht, teilte die Polizei mit.

Die Fahrgäste sollen größtenteils älter als 60 Jahre gewesen sein. Eine Person war so schwer verletzt, dass ein Rettungsflugzeug sie ins Krankenhaus brachte. Dutzende andere mussten in umliegenden Kliniken behandelt werden.