Ein Toter bei Schulbusunglück in Belgien

29. Juni 2015 - 12:20 Uhr

Fahrer verlor die Kontrolle und prallte gegen Brückenpfeiler

In Belgien ist ein britischer Reisebus mit 34 Kindern an Bord verunglückt. Einer der beiden Busfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Augenzeugen zufolge hatte er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, war gegen einen Brückenpfeiler geprallt und auf die Seite gekippt.

Busunglück in Middelkerke, Belgien
Bei dem Busunglück im belgischen Middelkerke ist ein Mensch ums Leben gekommen.
© REUTERS, STRINGER

Der andere Fahrer sowie zwei Kinder kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Fünfzehn Personen trugen leichte Verletzungen davon. In dem Bus aus der Nähe von London saßen Kinder im Alter zwischen 10 und 12 Jahren sowie 7 Erwachsene. Der Bus sei auf dem Weg zum Phantasialand in Brühl bei Köln gewesen. Die Autobahn war für mehrere Stunden wegen Bergungsarbeiten gesperrt.