Ein Blick auf die Spezialeffekte in "Transporter" mit Hannes Jaenicke

15. November 2012 - 9:22 Uhr

Ein Blick hinter die Kulissen von „Transporter“ und in das Reich der Spezialeffekte

Aufwendig inszenierte Schießereien und Explosionen gehören bei dieser Serie zum täglichen Geschäft – die Rede ist von "Transporter". Wir dürfen exklusiv einen Blick hinter die Kulissen der Serie werfen und werden in das Reich der Spezialeffekte mitgenommen - und das ist ziemlich abenteuerlich.

Supervisor Brendan Taylor hat bereits mehrfach mit der Abteilung für Spezialeffekte zusammengearbeitet, die nun für die Effekte bei "Transporter" verantwortlich ist: "Die Abteilung ist phantastisch. Ich habe schon mehrmals mit ihnen gearbeitet und es hat sich sehr bewährt. Es macht unheimlich Spaß. Sie lieben das, was sie tun mehr, als das, was wir tun und das ist ziemlich selten." Und das ist verständlich, wenn man sich die Serie anschaut. Da knallt es an allen Ecken und Enden und Director Andy Mikita legt da viel Wert drauf, denn er mag die groß in Szene gesetzten Schießereien, wie er verrät. Auch Schauspieler Robert Maillet ist ein großer Fan davon, denn er bekennt: "Ich liebe den Geruch von Waffenfeuer."

Hannes Jaenicke: „Sieht viel schlimmer aus, als es ist“

Andy Mikita ist außerdem ziemlich stolz auf die Pyro-Technik, die in vielen Szenen zum Einsatz kommt. Chris Vance, der Frank spielt, durfte damit schon Bekanntschaft machen, als in der Serie sein Haus abgebrannt ist. Hannes Jaenicke ist im wahrsten Sinne ebenfalls Feuer und Flamme und erzählt vom großen Showdown: "Wir hatten einen großen Stunt mit einem riesigen Feuer im Warenhaus. Die professionellen Effekt-Leute wissen genau, was sie da tun und es sieht auch im TV oder im Film immer alles schlimmer aus, als es eigentlich ist. Es wird dabei mit einer Art Paste und mit Gas gearbeitet. Es ist kein echtes Feuer, deshalb bin ich nicht besorgt."

Auch bei einer großen Flugzeug-Explosion besteht kein Grund zur Sorge. Die Aufnahmen vom Flugzeug werden separat von den Explosionen aufgenommen. Wichtig ist dabei, dass zur Sicherheit Rettungskräfte vor Ort sind. Auch der benachbarte Flughafen von Toronto wurde dafür benachrichtig, um Piloten und Passagiere nicht mit Explosionen zu verstören. Es wurden sogar andere Routen geflogen um wirklich die Sicherheit aller zu gewährleisten.

Wie die Spezialeffekte in der Serie wirken, seht ihr immer donnerstags um 20.15 Uhr hier bei RTL.