Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Ein bisschen glücklicher in Mecklenburg-Vorpommern

Ostseestrand
Ein Mann liegt am Ostseestrand und liest ein Buch. Foto: Frank Molter/Archiv © deutsche presse agentur

Die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sind dem "Glücksatlas 2018" zufolge erneut etwas glücklicher geworden - allerdings auf weiterhin niedrigem Niveau. Das Land verbesserte sich in der Erhebung von Platz 17 im Vorjahr auf Position 15, teilte die Deutsche Post als Auftraggeberin für den Atlas am Donnerstag in Hamburg mit. Der Wert für das Lebensglück sei um 0,07 Punkte auf 6,96 gestiegen. Der gesamtdeutsche Durchschnittswert beträgt demnach 7,05.

Die Zufriedenheit in den Bereichen Wohnung und Freizeit, Gesundheit und Haushaltseinkommen ist im Land jedoch weiterhin unterdurchschnittlich. Lediglich im Bereich Arbeit sind die Menschen zufriedener als im deutschen Mittel. Als Grund dafür wurde erneut die im Nordosten deutlich niedrigere Quote von Leiharbeitsverhältnissen gewertet. Für den "Glücksatlas" wurden den Angaben zufolge Daten eines Umfrageinstituts und des Sozio-oekonomischen Panels ausgewertet.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen