Ihnen drohen lange Haftstrafen

Ehemann kämmt die Haare seiner Frau - Jetzt sitzen beide im Knast!

28. Januar 2020 - 10:14 Uhr

Andere Länder, andere Gesetze

Da will der Ehemann seiner Frau einmal einen Gefallen tun und kämmt ihr behutsam die langen, schwarzen Haare. Jetzt sitzen beide im Knast! Aber von vorne: Ein Mann kämmt seiner Frau vor laufender Kamera die Haare und postet das auf seinem Social-Media-Account. Kurze Zeit später werden die beiden in ihrer gemeinsamen Wohnung von der Polizei festgenommen - klingt skurril, aber in Kuwait ist das tatsächlich "sittenwidrig".

Pärchen wollte Follower provozieren

In dem muslimischen Land ist es strafbar sich so "freizügig" zu zeigen. Nicht nur die offenen Haare sind ein Problem, auch die Schultern der Frau sind viel zu sexy für das konservative Land.

Das Paar wollte mit der Aktion seine Follower dazu bringen, Hasskommentare zu schreiben, berichtet die "Daily Mail". Ganz schön clever, denn die beiden wollten ihre Hater daraufhin anzeigen und die bösen Kommentare als Beweise verwenden, das sie öffentlich angefeindet werden. Tja, diese Aktion ging wohl ordentlich nach hinten los.

Ehemann ist ein Staatenloser

Hinzu kommt, dass der Mann ein sogenannter Bidun ist. So werden in Kuwait staatenlose Menschen bezeichnet. Der Staat sieht diese Menschen als "illegale Einwohner" an und verweigert ihnen sogar den Zugang zu Gesundheitssystem und Bildung.