USA 

Ex-US-Außenminister Colin Powell stirbt an Corona 

Der ehemalige US-Außenminister Colin Powell ist tot. Foto: David Bohrer/Archiv
Der ehemalige US-Außenminister Colin Powell ist tot. Foto: David Bohrer/Archiv
© deutsche presse agentur

19. Oktober 2021 - 9:52 Uhr

Der ehemalige Außenminister Colin Powell ist nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das teilte seine Familie am Montag auf Facebook mit.

"Komplikationen nach Covid-19-Erkrankung"

Colin Powells Familie schreibt auf Facebook: "Er war vollständig geimpft". Außerdem bedankt sie sich beim Klinikpersonal für die Behandlung. Der Politiker war am Morgen im Alter von 84 Jahren gestorben. "Wir haben einen bemerkenswerten und liebevollen Ehemann, Vater, Großvater und einen großartigen Amerikaner verloren", heißt es weiter.

Erster schwarzer US-Außenminister

Powell, ein Sohn jamaikanischer Einwanderer aus New York, wurde 2001 unter dem damaligen Präsidenten George W. Bush der erste schwarze Außenminister der USA. Bush und seine Frau Laura erklärten am Montag, Powell habe dem Land herausragend gedient, «beginnend mit seiner Zeit als Soldat in Vietnam». Viele Präsidenten hätten seinem Rat vertraut. Er sei ein Freund und herausragender Mann gewesen.