Ehemaliger Lautern-Torhüter Ronnie Hellström schwer erkrankt

Ronnie Hellström, ehemaliger Torwart des 1. FC Kaiserslautern. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild
Ronnie Hellström, ehemaliger Torwart des 1. FC Kaiserslautern. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

25. November 2021 - 18:21 Uhr

Stockholm (dpa) - Kaiserslauterns langjähriger Torwart Ronnie Hellström ist laut eines schwedischen Medienberichts nach eigenen Angaben unheilbar an Krebs erkrankt. Die ersten Symptome seien vor knapp einem Jahr aufgetreten. "Ich hatte Schwierigkeiten, zu schlucken und die Nahrung bei mir zu behalten", sagte der 72-Jährige der schwedischen Boulevardzeitung "Expressen" am Donnerstag. "Im Nachhinein hat man verstanden, dass das wegen des Krebs war." Er begegne nun einem Tag nach dem anderen und einer Behandlung nach der nächsten.

Ein bösartiger Tumor blockiere die Speiseröhre des früheren Nationalspielers und erschwere ihm das Essen, berichtete die Zeitung. Zudem mache der Torwart-Legende ein Blutgerinnsel in der Lunge zu schaffen, die Entzündung in einer Darmtasche habe ihm beinahe das Leben gekostet. Bereits seit längerem hatte der frühere Fußballer verschiedene Veranstaltungen absagen müssen. Grund dafür sei ein unheilbarer Tumor in der Speiseröhre, sagte Hellström der Zeitung.

Ronnie Hellström gilt als einer der besten Torhüter, die Schweden jemals hatte. 1974 wurde er mit der schwedischen Nationalmannschaft WM-Fünfter, 1971 und 1978 wurde er in seinem Heimatland zum Fußballer des Jahres gewählt. Für den 1. FC Kaiserslautern absolvierte er 266 Bundesliga-Spiele. Heute lebt er im südschwedischen Beddingestrand.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-144411/2

Quelle: DPA