Edelbier: Gaumenfreude der Reichen

31. Oktober 2010 - 19:51 Uhr

Es muss nicht immer Wein zum Hummer sein: Der neue Trend der Spitzengastronomie ist Edelbier. 15 Mal gefiltert kommt es als Starkbier daher und weist schon mal einen Alkoholgehalt von 45 Prozent auf. Wahlweise werden die neuen Gerstensäfte in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Citrus oder Sherry feil geboten.

Häufig sind die noblen Flaschen Handarbeit und garantiert limitiert auf 100 Exemplare. Dafür greift der Feinschmecker gerne in die Tasche: Die edlen Tropfen sind ab 50 Euro zu haben, nicht selten muss er auch 100 Euro auf den Ladentisch blättern. Kaum zu glauben: Der Verkauf in Edelgastronomien und Delikatessläden brummt. Der Kenner weiß warum, er lobt das Gebräu in den höchsten Tönen: "Ein Wahnsinngeschmack!"