Eberl will Niemanden abgeben: "Wollen größtmöglichen Erfolg"

Sportchef Eberl will trotz des Ausscheidens im DFB-Pokal und der Europa League keinen Spieler abgeben. Foto: Soeren Stache/Archivbild
© deutsche presse agentur

17. Dezember 2019 - 13:40 Uhr

Sportchef Max Eberl denkt trotz Borussia Mönchengladbachs Ausscheidens im DFB-Pokal und der Europa League nicht daran, den Kader im Winter etwas zu verkleinern. "Wir wollen größtmöglichen Erfolg haben und dafür brauchen wir alle Spieler", sagte Eberl am Dienstag. "Dass wir alle Spieler brauchen, hat die Hinrunde auch gezeigt. Nicht nur wegen Rotation. Sondern auch wegen Verletzungen, Sperren oder Formschwankungen."

Die Borussen spielen aktuell ihre beste Hinserie seit Jahrzehnten und haben vor den beiden letzten Spielen in diesem Jahr gegen den SC Paderborn am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) und am Samstag gegen Hertha BSC (18.30 Uhr) noch die Chance auf die Herbstmeisterschaft. Durch das Ausscheiden im DFB- und Europapokal sind zwei Saisonziele allerdings schon verspielt. In der Rückrunde könnte Trainer Marco Rose dadurch weniger rotieren, es drohen mehr unzufriedene Profis. "Alle Spieler bedeuten Konkurrenzsituationen. Es gibt keine Garantie für niemanden", betonte Eberl.

Quelle: DPA