Fußball

Dynamo Dresden leiht Arslan für ein Jahr von Holstein Kiel

Fußball
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz.
Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Fußball-Drittligist Dynamo Dresden hat rund zwei Wochen vor Beginn der neuen Saison den nächsten Neuzugang präsentiert. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wechselt der 28 Jahre alte Ahmet Arslan auf Leihbasis für ein Jahr von Zweitligist Holstein Kiel zur SGD. Bei den Störchen hat der Mittelfeldspieler noch einen Vertrag bis 2024.

Er ist ein klassischer Box-to-box-Spieler, der eine hohe Spielintelligenz mitbringt und zwischen den beiden Strafräumen sehr aktiv agiert. Zudem verfügt er über ein sehr ordentliches Maß an Erfahrung, das unserer jungen Mannschaft zusätzlich helfen wird. Er ist ein gestandener Spieler, dem wir eine gute Rolle in unserem Team zutrauen, sagte Sportchef Ralf Becker.

Arslan, der neben der deutschen auch die türkische Staatsbürgerschaft besitzt, steht seit Juli 2020 in Diensten der Kieler. In 25 Einsätzen gelangen ihm zwei Tore und zwei Vorlagen. Bei der SGD will der Rechtsfuß, den eine im Mai 2021 erlittene Kreuzbandverletzung lange aus der Bahn warf, zu alter Stärke zurückfinden.

Der gebürtige Memminger, der am Donnerstag die sportmedizinische
Untersuchung im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden absolvierte, kennt die dritte Liga bereits aus seiner Zeit beim VfL Osnabrück, für den Arslan in zwei Spielzeiten 57 Partien absolvierte. Dresden startet am 23. Juli mit einem Heimspiel gegen 1860 München (14.00 Uhr/Magentasport und ARD) in die neue Saison.

Zugleich spielt Torwart Niklas Heeger zur Probe vor. Der 22 Jahre alte Schlussmann, der zuletzt beim Karlsruher SC unter Vertrag stand, ist aktuell auf Vereinssuche. Keinen Vertrag bei den Elbestädtern wird indes Offensivakteur Alexandré Fressange erhalten. Der 21-jährige Franzose konnte im Trainingslager nicht überzeugen.