Dwayne Johnson: Hobbs und Shaw ist etwas Besonderes für ihn

© BANG Showbiz

15. Juli 2019 - 17:00 Uhr

Dwayne Johnson enthüllte, dass die Dreharbeiten zu 'Hobbs & Shaw' sehr persönlich für ihn waren, da der Film von seiner samoanischen Herkunft handelt.

Der 47-jährige Schauspieler erklärte, dass das erste Spin-off der erfolgreichen 'Fast and the Furious'-Franchise etwas ganz Besonderes für ihn war. Der ehemalige Wrestler, der zur einen Hälfte afroamerikanischer und zur anderen halb samoanischer Abstammung ist, empfindet es als eine Hommage an die pazifische Insel, dass sie Film gezeigt wird. Außerdem spielen viele samoanische Schauspieler in dem Action-Streifen mit, was Johnson besonders stolz macht.

In einem Gespräch mit dem 'The Hollywood Reporter' im Rahmen der 'Hobbs & Shaw'-Premiere erzählte er: "Mir ist der Film so wichtig, weil ich stolz darauf bin, zu einem Teil Afroamerikaner und zur anderen Hälfte samoanischer Abstammung zu sein und weil wir es schafften, in diesem Film eine meiner Kulturen darzustellen. Und es war etwas sehr Besonderes, weil noch nie zuvor ein Film mit diesen Ausmaßen in der Geschichte Hollywoods diese kleine Insel und die Kultur von Samoa gezeigt hat und darauf bin ich sehr stolz."

In dem Film werden auch Stars wie Jason Statham zu sehen sein, der den ehemaligen britischen Militäragenten Shaw spielt.

BANG Showbiz