Millionen lieben Elena Ferrantes Figuren Lenú und Lila

DVD-Tipp: Die 2. Staffel von "Meine geniale Freundin" ist da

Die Geschichte von Lenú (Margherita Mazzucco, l.) und Lila (Gaia Girace) bewegte Millionen
© Studiocanal

03. September 2020 - 18:20 Uhr

Mafia-Macker und starken Frauen

Elena Ferrantes neapolitanische Buch-Saga "Meine geniale Freundin"* 🛒 hat sich weltweit zwölf Millionen mal verkauft. Auch in Deutschland fieberten viele, viele Leser und Leserinnen mit, wenn Heldin Elena und ihre willensstarke beste Freundin Lila im Rione Sanità, einem der ärmlicheren Stadtviertel Neapels, um die Dinge des Lebens kämpften: Liebe, Leidenschaft, Betrug und Freundschaft, aber auch um die Macho-Gesellschaft im Nachkriegs-Italien, dominiert von den Mafia-Mackern und starken Frauen, die um Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und sexuelle Befreiung kämpfen, um Bildung und ein gutes Elternhaus für ihre Kinder.

Die neapolitanische Saga erzählt ein halbes Jahrhundert - aus Frauensicht

Nur, was bitte macht man, wenn man die fast 2.500 Seiten des auf vier Bände verteilten Romans ausgelesen hat? Groß ist die Gefahr, in ein Loch zu fallen. Schließlich verging die Zeit mit Elena, genannt Lenú, und Lila wie im Flug, das Buch entwickelt eine richtige Sogwirkung und man hat so viel Zeit mit ihnen verbracht, dass man die beiden exzentrischen Damen echt vermisst. Elena Ferrante ist übrigens ein Pseudonym der Autorin, die ihre Identität nach wie vor nicht enthüllen will, und natürlich auch ein literarisches Spiel, weil die Hauptfigur ebenfalls Elena heißt).

Für treue Fans die Serien-Verfilmung der ersten beiden Teile auf DVD (Staffel 2 erscheint am 3. September* 🛒). Eine Chance für alle, die so viele Seiten bislang abgeschreckt haben. Wer sich an den etwas zu künstlichen Studiokulissen des Rione und der deutschen Synchronfassung nicht stört, bekommt sie eine sehr werkgetreue Literaturadaption und wird vielleicht doch noch angefixt, das Ganze doch noch zu lesen. Aber die (Laien-)Schauspieler machen ihre Sache prima, und vieles ist wirklich so dargestellt, wie wir es sich viele von uns beim Lesen vorgestellt haben. Unser Tipp: Untertitel an und auf Italienisch gucken, selbst wenn man kein Wort versteht. Klingt herrlich temperamentvoll und gleich viel lebendiger.

Teil 1: „Meine geniale Freundin“

"Meine geniale Freundin" Mit der Hochzeit von Lila und Stefano (Giovanni Amura) endet der erste und beginnt der zweite Teil
"Meine geniale Freundin" Mit der Hochzeit von Lila und Stefano (Giovanni Amura) endet der erste und beginnt der zweite Teil
© Studiocanal

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, die nie ganz einfach ist: Nach dem Krieg streunen die Arbeitertöchter Elena, Spitzname: Lenú, und Raffaella, genannt Lila, durch die Hinterhöfe in ihrer ärmlichen Nachbarschaft. Lila wirft Lenús Puppe in den Keller des gefürchteten Don Achille Carracci, Lenú rächt sich und versenkt die von Lila. Die Mutprobe, die Puppen von dem Widerling zurückzufordern, schweißt die Mädchen zusammen. Denn auch wenn sie völlig unterschiedlich sind, so haben sie doch eins gemeinsam. Sie sind schlauer als die anderen Kinder in der Grundschule und wollen Bildung – und raus aus ihrem erbärmlichen Stadtteil, in dem man nur was werden kann, wenn man nach der Pfeife der Mafiosi tanzt…

Teil 2: „Die Geschichte eines neuen Namens“

Lila und Lenú machen In "Meine geniale Freundin - Die Geschichte eines neuen Namens" zum ersten Mal richtig Ferien - auf Ischia
Lila und Lenú machen zum ersten Mal richtig Ferien - auf Ischia
© Studiocanal

Für die Freundinnen Lila und Lenú verläuft das Erwachsenwerden eher holprig: Während Lenú Stress mit ihrem Freund Antonio hat, weil er ahnt, dass sie Musterschüler Nino heißer findet, läuft Lilas viel zu jung geschlossene Ehe mit Stefano Carracci gleich in der Hochzeitsnacht aus dem Ruder und endet in einer Vergewaltigung durch den eigenen Ehemann. Weil der vergeblich auf Nachwuchs wartet, wird Lila zur "Luftveränderung" nach Ischia geschickt. Als Anstandsdamen kommen Schwiegermutter und Schwägerin mit sowie ihre Freundin Elena. Dort treffen sie auf die Familie von Nino – der Anfang dramatischer Verwicklungen im poppig-bunten Italien der 1960er…

Lust auf mehr starkes Frauen-Kino?

https://www.tvnow.de/serien/die-wahrheit-ueber-den-fall-harry-quebert-16638
TVNOW Streaming-Tipps für den Mädelsabend
© TVNOW

Bei TVNOW finden Sie Filmfutter für den perfekten Mädels-Heimkinoabend – von "Der Teufel trägt Prada" über "Tatsächlich Liebe" bis zu "Erin Brockovich".

Der perfekte Mädelsabend bei TVNOW

Und natürlich noch mehr Verfilmungen von Bestsellern: "Briget Jones – Schokolade zum Frühstück" und "Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns" nach den Erfolgsromanen von Helen Fielding, "Der Fall Harry Quebert" nach dem megaerfolgreichen Thriller von Joël Dicker oder "Lady Chatterleys Liebhaber", die Verfilmung des Skandalromans von D. H. Lawrence.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.