Dutzende Tote bei Selbstmordanschlag in Nigeria

02. April 2014 - 14:53 Uhr

Bei einem Selbstmordanschlag im Norden Nigerias sind nach Angaben des Verteidigungsministeriums Dutzende Menschen getötet worden. Dabei habe ein Attentäter eines von vier Fahrzeugen zur Explosion gebracht - drei weitere Attentäter seien von Soldaten erschossen worden, bevor sie ihre Sprengladungen zünden konnten, teilte ein Ministeriumssprecher mit.

Der Angriff ereignete sich in einem Dorf nahe Maiduguri, der Hauptstadt des Bundesstaates Borno. Bei der Explosion seien mehrere Zivilisten sowie Soldaten getötet worden. Eine genau Zahl sei zunächst nicht zu ermitteln gewesen, hieß es. Erst in der vergangenen Woche hatten mutmaßliche Islamisten in Maiduguri sowie in dem Ort Bama mehr als zwei Dutzend Menschen getötet.