Schluss mit Schrubben und Putzen!

Dusche reinigen - mit diesem Trick ein Kinderspiel!

Frau reinigt die Dusche.
© iStockphoto, istock

19. Oktober 2020 - 14:13 Uhr

Reinigungs-Trick spart Zeit

Putzen ist für viele nicht mehr als ein notwendiges Übel. Wie gut, dass es Tipps und Tricks gibt, die nicht nur Zeit, sondern auch viel Mühe sparen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Dusche in Rekordzeit von Kalkflecken und Ablagerungen befreien. Und das Beste daran: Dafür benötigen Sie nur zwei Hilfsmittel!

Sie brauchen einen Schwamm und einen Spülmaschinentab

Für viele ist das Bad einer der Orte im Haus oder der Wohnung, den sie am häufigsten nutzen und in dem sie sich wohlfühlen wollen. Umso wichtiger ist es, dass es dort sauber ist. Doch vor allem das tägliche Duschen hinterlässt meist unschöne Kalkablagerungen an den Wänden und Fliesen in der Duschkabine. Die Reinigung mit den verschiedenen Hausmitteln ist zwar effektiv, aber meist aufwändig.

In den sozialen Netzwerken gibt es gerade einen riesen Hype um einen Tipp, mit dem sich die Dusche innerhalb von fünf Minuten auf Hochglanz bringen lässt. Alles, was Sie dafür brauchen, sind ein Schwamm und ein Spülmaschinen-Tab.  

+++7 Spülmaschinentab-Hacks: Dafür können Sie die vielseitigen Tab sonst noch verwenden!+++

Spülmaschinentab sorgt für Hochglanz in der Duschkabine

Doch statt den Tab in die Dusche zu geben und mit dem Schwamm feucht nach zu wischen, gehen sie am besten folgendermaßen vor: Schneiden Sie ein Loch in den Schwamm und geben Sie den Tab dort hinein. Feuchten Sie den Schwamm nun an. Wischen Sie anschließend mit dem Schwamm die Wände und den Boden der Dusche ab – fertig!

Auch die Badfliesen oder die Badewanne lassen sich auf diese Weise in nur einem Schritt reinigen.

+++Und welche Spülmaschinen-Tabs bei Stiftung Warentest am besten abgeschnitten haben, erfahren Sie hier.+++

Wichtig: Tragen Sie beim Reinigen am besten Putzhandschuhe und/oder waschen Sie sich im Anschluss gut die Hände. Nur so können Sie vermeiden, dass die Schleimhäute oder Augen über die Hände mit Resten des Spültabs in Berührung kommen, was möglicherweise zu Hautreizungen führen kann.

Schwierig zu reinigende Gegenstände im Nu sauber bekommen: 3 mega Schwamm-Hacks

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Am besten ist es natürlich, es erst gar nicht zu hartnäckigen Ablagerungen und Kalkflecken kommen zu lassen. Spülen Sie daher Fliesen und Wände der Kabine nach dem Duschen ab, sodass Seifenreste entfernt werden. Ziehen Sie die Fliesen und die Duschkabinenwände im Anschluss mit einem Gummiabzieher ab – am besten waagerecht. Trocknen Sie die Armaturen mit einem Handtuch ab. So haben Kalk und Schmutz keine Chance. 

+++Wie Sie Fliesen und Armaturen auch mit Rasierschaum zum Glänzen bringen, verraten wir Ihnen hier.+++