Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Razzia gegen Neonazi-Netzwerk

Durchsuchungen auch in Hessen: Geldwäsche und Drogenfund

Polizisten durchsuchen ein Haus, das der rechten Szene zuzuordnen ist. Foto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa
Polizisten durchsuchen ein Haus, das der rechten Szene zuzuordnen ist. Foto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa
© deutsche presse agentur

26. Februar 2021 - 15:56 Uhr

Bargeld -und Drogenfund bei bundesweiten Durchsuchungen

Bei einer großangelegten Razzia gegen ein Neonazi-Netzwerk in mehreren Bundesländern hat die Polizei bislang Bargeld und Drogen gefunden. Die Durchsuchungen in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Hessen liefen am Freitagmorgen noch. Schwerpunkt der Durchsuchungen sei der Verdacht auf einen großangelegten Drogenhandel und Geldwäsche gewesen.

Anwalts-Kanzlei in Hessen durchsucht

Mehr als 500 Einsatzkräfte der Polizei, darunter auch Spezialeinsatzkräfte, durchsuchten seit den frühen Morgenstunden Wohn- und Geschäftsräume. Allein in Thüringen ging es um 27 Objekte. Auch eine Anwalts-Kanzlei im Lahn-Dill-Kreis wurde durchsucht, wie Medien berichten. Genauere Orte wurden nicht genannt, weil die Einsätze noch liefen.

Nach LKA-Angaben wurden acht Verdächtige mit deutscher Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 24 und 55 Jahren verhaftet. Außerdem wurde ein weiterer Haftbefehl durchgesetzt und noch eine weitere Person wegen eines Drogenfunds festgenommen.

Quelle: dpa

Auch interessant