Düsseldorf: Darmkeim auf Kinder-Intensivstation - zwei Säuglinge infiziert

10. April 2015 - 15:29 Uhr

Klinik meldet Keimbefall

Auf der Kinder-Intensivstation des Düsseldorfer 'Florence-Nightingale-Krankenhauses' ist ein gefährlicher Darmkeim entdeckt worden. Zwei Säuglinge seien infiziert, bei 13 Babys seien Keime nachgewiesen worden, berichteten die Zeitungen 'Bild' und 'Express' übereinstimmend. Fünf Frühgeborene würden derzeit noch behandelt, sechs seien nach Hause entlassen worden.

Säugling Im Krankenhaus
Mehrere Säuglinge haben sich im Düsseldorfer Florence-Nightingale-Krankenhaus mit einem Darmkeim infiziert. Symbolbild
© dpa, Ralf Jakobs

Ein Sprecher der Stadt bestätigte, die Klinik habe dem städtischen Gesundheitsamt den Keimbefall mit Vancomycin-resistenten Enterokokken (VRE) gemeldet. Die Klinik habe dies selbst durch ein Screening festgestellt. Die Quelle der Keime hat das Krankenhaus nach eigenen Angaben noch nicht gefunden; jedoch seien seit gut einer Woche keine neuen Fälle dazu gekommen.