Wegen „asozialem Verhalten“

Pietro Lombardi rastet aus und legt sich lautstark mit Hotelgästen an

14. Oktober 2019 - 10:17 Uhr

DSDS-Juror Pietro Lombardi auf 180

Pietro Lombardi (27) und der Rest der DSDS-Jury haben einen anstrengenden Drehtag in Sölden hinter sich. Da kann man eine ordentliche Mütze Schlaf wirklich mehr als gut gebrauchen. Aber das gilt leider nicht für Pietro. Statt erholsamer Ruhe gibt es nämlich dröhnende Partymusik auf die Ohren – und das bis in die frühen Morgenstunden. Die Übeltäter: ein paar Jugendliche. Als die halbstarken Hotelgäste die Musik einfach nicht runterdrehen wollen, rastet Pietro richtig aus und stellt die Hotelgäste brüllend zur Rede. Wie heftig sich das anhört, zeigen wir im Video.

Pietro Lombardi: „Dieses Verhalten ist asozial!“

Wenn ein Lombardi SO ausflippt, muss es echt schon heftig sein. Schließlich ist der 27-Jährige sonst eher der gelassene Typ. Doch irgendwann wird's selbst dem Ruhigsten zu bunt. Bereuen tut Pietro seinen lautstarken Ausraster aber nicht: "Soll der ein oder andere denken, ich hab nicht mehr alle Latten am Zaun, ich bin asozial. Ist mir komplett scheißegal! Dieses Verhalten ist asozial!"

Immerhin scheint Pietros Ansage gezogen zu haben: Die Jugend kommt am Ende nämlich zur Besinnung und macht die Musik dann doch lieber mal aus.

„Deutschland sucht den Superstar“ bei TVNOW

Die 17. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" strahlt RTL ab Januar 2020 aus. Bis dahin können sich Fans der Castingshow die Wartezeit mit der vergangenen Staffel versüßen – die gibt es nämlich bei TVNOW.