Der Mann ohne Plan B

Was wurde eigentlich aus DSDS-Gewinner und Rock-Röhre Thomas Godoj?

Am 17. Mai 2008 wurde Thomas Godoj Deutschlands neuer Superstar und ging damit aus der fünften Staffel als erfolgreicher Sieger hervor
Am 17. Mai 2008 wurde Thomas Godoj Deutschlands neuer Superstar und ging damit aus der fünften Staffel als erfolgreicher Sieger hervor
picture-alliance/ dpa, Jörg Carstensen

„Deutschlands neuer Superstar ist: Thomas Godoj!“ 14 Jahre ist es jetzt her, dass der in Polen geborene Recklinghausener mit der rockigen Stimme unter den wohlwollenden und stolzen Blicken von DSDS-Juror und Poptitan Dieter Bohlen diesen Satz gehört und damit das Ziel seiner Träume erreicht hat. Musik zu machen und davon leben zu können – das war immer sein Plan A. Eine B-Variante gab es für Thomas Godoj nie. Und es gibt sie bis heute nicht. Der 44-jährige Sänger und Songwriter ist und bleibt ein Vollblutmusiker. Authentisch, nahbar – und verdammt cool.

DSDS-Gewinner Thomas Godoj: "Ich brauch den Stoff"

In Shorts und offenem Blümchen-Hemd lässig ans Treppengeländer gelehnt und nur von seinem Gitarristen begleitet – so präsentiert sich Thomas Godoj jetzt auf Instagram seinen Followern. „Ich brauch den Stoff“ röhrt er mit unverkennbarer Rockstimme und feiert damit den Auftakt seiner neuen Reels-Reihe „Hausflur-Sessions“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Thomas’ Stoff, das ist und bleibt wohl die Musik. Noch immer folgt der mittlerweile 43-Jährige seinem Plan A – und das durchaus mit Erfolg. Acht Studioalben und zahlreiche Projekte sind der Beweis. Und so weit Corona es zulässt, gibt es den guten „Godoj“-Stoff natürlich auch immer wieder live zu erleben. Konzerte sind aktuell auf jeden Fall bis Anfang 2023 geplant.

DSDS-Sieger Thomas Godoj - Selfmade Rockstar zum Anfassen

Der Mann, der als 30-Jähriger mit „Chasing Cars“ im großen Finale am 17. Mai 2008 alle von den Sitzen gerissen hat, geht seit über 10 Jahren musikalisch und geschäftlich unabhängig seine Wege. Merchandising, Konzertkarten vertickt er selbst über seine Website. Er produziert seine Alben mit Hilfe von Crowdfundings, die mit Projektsummen von insgesamt über einer halben Million Euro zu den erfolgreichsten Kampagnen im Bereich Musik gehören.

„Cool, emotional, authentisch“ – so steht es auf seiner Website und so lieben ihn seine Fans. Wenig Schnickschnack, dafür ganz viel handgemachter Deutsch-Rock und Ehrlichkeit. Das ist es eben, was Thomas Godoj ausmacht. Und das hat ihn schon damals Schritt für Schritt ins Finale getragen und schließlich auch zum Superstar gemacht. Eine Erfolgsgeschichte, an die man unweigerlich denken muss, wenn man seinen aktuellen Post liest: „’Hausflur-Session die 1.’“, schreibt Thomas da, „mit Proben ganz nach oben! Stufen sind vorhanden!“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Im Video: Alle DSDS-Highlights in einer Playlist

Playlist: 30 Videos