„Und jetzt alle …“

Die DSDS-Jury wird zum „teuersten Chor Deutschlands“ und stiehlt Kandidat Gregor die Show

29. Januar 2020 - 9:48 Uhr

Um wen ging’s hier noch mal?

Wenn Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo gemeinsam und aus vollster Kehle eine Mega-Ballade schmettern, gerät alles andere ganz schnell in Vergessenheit. Dabei geht es doch eigentlich um Gregor Zirfas. Der 29-Jährige will bei "Deutschland sucht den Superstar" nämlich zeigen, dass ein echter Superstar in ihm steckt. Doch als Gregor die Mega-Ballade "All Of Me" von John Legend anstimmt, geht sein Gesangsorgan ganz schnell unter. Der Grund: Mit der DSDS-Jury stimmt der "teuerste Chor Deutschlands" lauthals mit ein. Wie es klingt, wenn die beste Jury der Welt plötzlich selbst zum Kandidaten wird, zeigen wir im Video.

DSDS-Jury mit Superstar-Qualitäten

Während Gregor am Klavier alles gibt, ist die Jury von den leisen und unsicheren Tönen des DSDS-Kandidaten sichtlich schockiert. Soll es das wirklich gewesen sein? Um dem Azubi zu zeigen, wo es langgeht, werden die Juroren selbst tätig – und geben ordentlich Gas. Die vier genießen ihre spontane Ballade und haben sichtlich Spaß daran. Und Gregors Gesang? Der ist einfach zu dünn für einen Recall-Zettel. Und nicht nur das: Gregors schiefe Töne haben die Jury ganz schön viel Nerven gekostet – und den perfekten Chorgesang versaut. "Du hast uns quasi ins Verderben geführt", so Dieter. Spaß gemacht hat's aber trotzdem.

Alle Videos zu DSDS 2020

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„Deutschland sucht den Superstar“ bei TVNOW sehen

Übrigens: Die achte Folge von "Deutschland sucht den Superstar" gibt's zum nachträglichen Abruf bei TVNOW.​