2019 M01 3 - 16:45 Uhr

"Dr. Ton" gewährt private Einblicke

Solche privaten Töne hört man von Soulsänger Xavier Naidoo nur selten: Im exklusiven Interview mit RTL.de erzählt der DSDS-Juror von seinen ersten Berührungspunkten mit der Musik. Anfangs eine zarte Flamme, brannte sie von Jahr zu Jahr immer stärker. Bis Xaviers Musik schließlich die deutsche Musikszene nachhaltig prägte und noch immer prägt.

Seine Gesangskarriere begann im zarten Alter von drei Jahren

Heute kennt man Soulsänger Xavier Naidoo vor allem wegen seiner musikalischen Megaerfolge. Egal ob alleine, mit den "Söhnen Mannheims" oder in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern – Xaviers Stimme geht ins Ohr und trifft mitten ins Herz. Seine Karriere in der Öffentlichkeit begann in den neunziger Jahren. Doch: Wie kam der DSDS-Juror überhaupt zur Musik?

Im Interview mit RTL.de blickt der Entertainer so privat wie selten auf seine musikalischen Anfänge zurück. Die Musik wurde dem heute 47-Jährigen buchstäblich in die Wiege gelegt. "Meine Eltern waren beide in Chören, da wollte ich dann auch rein", erinnert sich Xavier Naidoo. Mit drei Jahren durfte dann auch Xavier selbst im Kinderchor singen. "Da hat es von mir Besitz ergriffen."

Welche musikalischen Idole Xavier geholfen haben seine eigene Stimme zu finden, seht ihr im Video. Ab dem 05. Januar 2019 könnt ihr "Dr. Ton" dann in Action sehen – und zwar als Juror in der neuen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". 

Die Wartezeit bis zur neuen Staffel von DSDS könnt ihr euch bei TV NOW versüßen. Dort könnt ihr euch ganze Folgen der vergangenen Staffeln noch mal ansehen.