18. Januar 2019 - 16:27 Uhr

Dieter Bohlen: "Du bist ein Kämpfer"

Marius Müller, Kandidat in der 16. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar will die Casting-Bühne rocken und wenn alles gut läuft, der nächste Superstar werden. Die Musik spielt für den 20-Jährigen eine besonders große Rolle. Sie hat ihm aus einer schweren Krise geholfen. Das fällt auch Chef-Juror Dieter Bohlen direkt ins Auge. Denn er sieht in Marius einen echten Kämpfer.

Marius legt seine ganzen Emotionen in "Say Something"

Marius Lebensgeschichte ist wohl nicht gerade die leichteste. Aufgrund einer Augenverletzung im Kindesalter wurde er in der Schulzeit immer wieder von seinen Mitschülern angefeindet und gemobbt. Sein einziger Rettungsanker damals: Die Musik. Jetzt möchte er es allen zeigen und versucht sein Glück auf der DSDS-Casting-Bühne.

Schüchtern und sogar ein wenig unscheinbar tritt er vor die Jury. Im Gepäck hat er die Ballade "Say Something". Kaum hat er den ersten Ton gesungen, zieht Marius mit seiner powervollen und gefühlvollen Stimme auch schon die Jury in seinen Bann.

Viermal "Ja" von der DSDS-Jury

Doch wie lautet das Urteil der Jury? "Irgendetwas fesselt mich an dir", beginnt Xavier Naidoo sein Urteil. Trotzdem wünscht er sich von Marius noch ein bisschen mehr Power auf der Bühne. Ähnlich sehen das auch seine Mitjuroren Oana Nechiti und Pietro Lombardi.

Und was ist mit Dieter Bohlen? Er findet Marius Stimme zwar ein bisschen "altbacken", sieht in ihm aber einen "sympathischen süßen Jungen, der ein echter Kämpfer ist." Und wie er das ist. Marius hat es mit diesem Auftritt wohl allen Zweiflern und Mobbern aus alten Schulzeiten gezeigt und darf sich durch vier Ja-Stimmen der Jury über den gelben Recall-Zettel freuen.

Die gesamte zweite Folge von "Deutschland sucht den Superstar" 2019 gibt's in voller Länge auch bei TV NOW.