DSDS 2017: Vor dem Halbfinale im Dubai-Recall steigt der Druck für die Kandidaten

23. März 2017 - 15:11 Uhr

Der Druck für die DSDS-Kandidaten steigt

Kurz vor dem Recall-Finale in Dubai heißt es für die DSDS-Kandidaten noch einmal Gas geben und vor allem dem enormen Druck standhalten. Denn im packenden Halbfinale von "Deutschland sucht den Superstar" greifen wieder neue Herausforderer an, die die anderen Superstar-Anwärter ganz schön ins Schwitzen bringen. Zumal eine von den neuen Sängerinnen schon mal in den Top 10 war. Doch wer sichert sich am Ende einen Platz im entscheidenden Recall-Finale?

DSDS-Kandidatin Angelika Ewa Turo ist zurück

Das Halbfinale im Dubai-Recall von "Deutschland sucht den Superstar" 2017 steht an und es wieder gibt es neue und gesangsstarke Herausforderer auf die Recall-Kandidaten. Eine von ihnen ist aber keine Unbekannte: Angelika Ewa Turo ist zurück. Die Top-10-Kandidatin von DSDS 2016, hörte noch vor den Liveshows freiwillig auf, da sie schwanger war. Ihre Tochter Luna ist in Dubai jetzt mit dabei und soll Glück bringen, damit Angelika es erneut in die Liveshows schafft.

DSDS-Jurorin Michelle: "Wer hier jetzt nicht abliefert, fliegt knallhart raus"

Doch auch die Recall-Kandidaten geben noch einmal alles. So erwartet die DSDS-Juroren ein heißer Auftritt von Duygu, Mihaela und Chamelle. Aber auch die anderen Gruppen haben sich für ihre anstehenden Performances die Nächte um die Ohren geschlagen, um Dieter Bohlen, Michelle, H.P. Baxxter und Shirin David zu begeistern.

Der Druck für die Superstar-Anwärter steigt im Recall-Halbfinale ins Unermessliche. "Wer hier jetzt nicht abliefert, der fliegt einfach knallhart raus", so die Ansage von DSDS-Jurorin Michelle.

Wer sich schließlich in das alles entscheidende Recall-Finale kämpft, das seht ihr bei "Deutschland sucht den Superstar" am Samstag, den 25. März, um 20.15 Uhr bei RTL.