17. Mai 2016 - 9:45 Uhr

Dieter Bohlen war von Anfang an ein Fan von Prince Damien

Schon seit den Castings ist Dieter Bohlen ein Fan von DSDS-Gewinner Prince Damien. Nun hat er sich den Superstar 2016 ins Haus geholt – genauer gesagt in sein Tonstudio. Dort machen der Poptitan und Prince musikalisch gemeinsame Sache und nehmen Prince' Sieger-Album auf.

Dieter Bohlen und Prince Damien im Tonstudio.
© RTL

Prince Damien zählte von Anfang an zu den Superstar-Favoriten von DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen – und das stellt dieser im Rahmen der Aufnahmen zum Superstar-Album auch gleich klar. "Wenn ich Prince gut finde, dann will ich, dass er gewinnt", erklärt der Poptitan. "Ich und jeder Juror, wir sollen eine Meinung haben, auf jemanden stehen. Und wir sollen für den Kandidaten kämpfen." Im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" beweist sich, dass der Poptitan mal wieder das richtige Gespür hatte: Die Zuschauer wählen Prince Damien zum Superstar 2016. Nach seinem Sieg steht Dieter nun mit Prince im Studio – und das, nachdem Dieter mit dem Siegersong "Glücksmoment" einen für ihn eher außergewöhnlichen und mutigen Weg gegangen ist. Doch das Risiko lohnt sich: Schon kurz nach Prince' Finalsieg wird klar, dass Dieter Bohlen wieder einen Hit produziert hat – der Song klettert direkt an die Spitze der Downloadcharts. Zeit, groß über all das nachzudenken, bleibt dem Superstar 2016 ohnehin nicht: Für ihn geht's nach den Aufnahmen direkt weiter zum Videodreh nach Spanien.

Vorher hat Prince – abgesehen von der Aufnahme des Sieger-Albums – aber noch etwas zu erledigen. "Das Wichtigste ist, dass du meine Tochter glücklich machst", stellt Dieter klar. Diese fragt nämlich schon seit dem Finalabend, wann der neue Superstar nun endlich eintrifft. Denn auch der Bohlen-Nachwuchs ist Fan des Paradiesvogels.