DSDS 2016: Jetzt hat jede Musikrichtung bei 'Deutschland sucht den Superstar' eine Chance

© RTL / Stefan Gregorowius

16. Januar 2016 - 9:55 Uhr

"No Limits" in der 13. DSDS-Staffel

Bei "Deutschland sucht den Superstar" ist jetzt alles möglich! Ob Rocker, Schlagersänger, Rapper, Punk, Opernsänger oder Musical-Darsteller, ob jung oder alt - in der 13. Ausgabe von Deutschlands verrücktester Musikshow ist jeder herzlich Willkommen, der Talent und das besondere Etwas hat.

Unentdeckte Gesangstalente ab 16 Jahren (Stichtag: 01. Januar 2016) können sich für die neue DSDS-Staffel bewerben und werden zur großen Casting-Tour eingeladen, die schon im August startet. DSDS 2016 steht unter dem Motto: "No Limits" - jede Musikrichtung bekommt bei "Deutschland sucht den Superstar" eine Chance. Die erfolgreiche Castingshow öffnet sich für die unterschiedlichen Styles. Egal, ob Popsänger, Punker, Rapper, Musicaldarsteller oder Reggaemusiker - nur das Talent zählt bei DSDS 2016!

Das neue "Deutschland sucht den Superstar" startet Anfang 2016 und wird erneut von Oliver Geissen moderiert. Der Hamburger führte schon bei der zwölften Staffel durch die DSDS-Eventshows.

Wer wird Superstar 2016?

An der Grundidee wird sich natürlich nichts ändern: DSDS beginnt auch 2016 mit witzigen Castingshows, in denen die Zuschauer die ganze Bandbreite der Bewerber kennenlernen. Nur die talentiertesten Bewerber bestehen vor der kritischen Jury. Die besten Sängerinnen und Sänger dürfen sich in tropischem Ambiente erneut beweisen und werden nach und nach von der DSDS-Jury ausgewählt, bis die stärksten Talente in den großen Shows um die Gunst der Zuschauer singen. Denn die Zuschauer haben das letzte Wort und entscheiden per Telefon, wer der neue Superstar 2016 wird.