DSDS 2016: Dieter Bohlen wird für das Staffel-Motto 'No Limits' zum Hulk

08. März 2016 - 16:42 Uhr

Der Poptitan fordert für die neue Staffel: "Ich will Freiheit für die Musik"

"No Limits" heißt es in der neuen Staffel von DSDS, die ab dem 02. Januar 2016 bei RTL zu sehen sein wird. Jede Musikrichtung bekommt bei "Deutschland sucht den Superstar" eine Chance. Die erfolgreiche Casting-Show öffnet sich für die unterschiedlichsten Styles. Das Schubladendenken hat ein Ende. DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen fordert: "Ich will Freiheit für die Musik!" Dafür wird der Poptitan sogar zum Hulk. Seht hier den ersten Trailer zur 13. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar".

An der Grundidee wird sich bei DSDS natürlich nichts ändern: "Deutschland sucht den Superstar" beginnt mit spannenden und witzigen Casting-Shows, in der die Zuschauer die ganze Bandbreite der Kandidaten kennenlernen. Nur die talentiertesten Bewerber bestehen vor der kritischen Jury aus Dieter Bohlen, Michelle, H.P. Baxxter und Vanessa Mai. Die besten 32 Sängerinnen und Sänger dürfen sich schließlich im traumhaften, tropischen Ambiente auf Jamaika beim DSDS-Recall beweisen und werden nach und nach ausgewählt. Dabei gilt immer das Motto: No Limits! Schluss mit Schubladendenken. Bei DSDS sind alle Genres willkommen.

Auf die stärksten Kandidaten warten vier große Event-Shows

Nach dem DSDS-Recall folgen die Eventshows. Wie bereits im letzten Jahr begeben sich die Top-10-Kandidaten mit einem Nightliner auf große Tourneetour quer durch die Republik. In vier großen Event-Shows an außergewöhnlichen Locations singen die stärksten Talente um die Gunst der Zuschauer. Denn die Zuschauer haben das letzte Wort und entscheiden per Telefon und SMS, wer der neue Superstar 2016 wird.

Die 13. Staffel startet am Samstag, 02. Januar 2016, um 20.15 Uhr mit 21 Folgen. Die ersten Castingfolgen werden jeweils samstags und mittwochs um 20.15 Uhr gezeigt. Ab dem 23. Januar wird DSDS immer samstags um 20.15 Uhr laufen. Moderiert wird "Deutschland sucht den Superstar" erneut von Oliver Geissen, der bereits 2015 der Moderator der Event-Shows war.