DSDS 2015: Leon Heidrich hat "das gewisse Selbstbewusstsein"

10. März 2015 - 9:49 Uhr

Der DSDS-Kandidat steht auch für Modeljobs vor der Kamera

In der zehnten Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2015 hat Kandidat Leon Heidrich nur die Hälfte der Jury von sich überzeugen können, schaffte es dank Joker Heino aber in die nächste Runde. An Selbstbewusstsein mangelt es dem 21-Jährigen deswegen aber nicht: "Ich habe ein ganz gutes Package."

Leon Heidrich steht bei DSDS nicht zum ersten Mal vor der Kamera: Seit zwei Jahren modelt der Sonnyboy neben seiner Ausbildung zum Eventkaufmann. Seiner Ausstrahlung ist er sich dabei durchaus bewusst: "Ich würde schon sagen, dass ich vor der Kamera ganz gut wirke und auf jeden Fall das gewisse Selbstbewusstsein habe, um bei Modeljobs oder so vor der Kamera zu stehen", urteilt Leon. Das beweist er auch bei seinem Castingauftritt und präsentiert der Jury den Heino-Song "Blau blüht der Enzian" in seiner eigenen Version.

Obwohl Mandy Capristo und DJ Antoine nicht überzeugt sind, schafft der DSDS-Kandidat es dank Dieter Bohlen und seinem Jury-Joker Heino in den Recall. Dass sein Aussehen ihm geholfen haben könnte, ist Leon Heidrich bewusst: "Das zählt auf jeden Fall dazu. Man braucht eine gute Stimme, aber man braucht auch ein gewisses Package und ich glaube, dass ich ein ganz gutes Package habe."

Dieter Bohlen: "Er muss hart an sich arbeiten."

Ausgerechnet die beiden DSDS-Juroren, die ihm ihre Stimme gegeben haben, machen ihm da aber einen Strich durch die Rechnung: "Ich bin seit 50 Jahren im Geschäft, aber man muss nicht aussehen wie George Clooney. Es kommt bei einem Sänger auf die Stimme an", findet Heino. Auch Dieter Bohlen meint: "Er hat das irgendwie ganz gut hingekriegt und ist ja auch weitergekommen, weil er auch ein ganz hübsches Kerlchen ist", sagt der Poptitan. "Aber gesanglich muss er echt hart an sich arbeiten. Man muss kein Schönling sein oder so. Es gibt so viele Leute, die kacke aussehen, aber Mega-Erfolg haben, weil sie einfach toll sind und toll singen."

Die erste Hürde hat DSDS-Kandidat Leon Heidrich aber schon genommen und es in den Recall geschafft. Darüber freut sich auch seine Freundin Franzi und macht sich über ihre Beziehung keine Gedanken. "Ich habe damit keine Probleme. Ich weiß, wir gehören zusammen und auch wenn man sich mal nicht sieht, kann man telefonieren und SMS schreiben", gibt sich Leons Freundin zuversichtlich. Leon scheint ihr aber auch wenig Anlass zu geben, sich Gedanken zu machen: "Dass mein Partner hinter mir steht, ist mir wichtiger als alles andere."

Ob seine Beziehung das wirklich durchhält und wie weit es Leon Heidrich bei "Deutschland sucht den Superstar" 2015 noch schaffen wird, seht ihr immer samstags, um 20.15 Uhr bei RTL.