DSDS 2015: Julia und Juliane treten mit einem bizarren Song-Medley vor die Jury

02. Februar 2015 - 14:11 Uhr

Dieter Bohlen: "Das ist Dilettantismus hoch 1.000!"

Die DSDS-Kandidaten Julian und Juliane wollen als Duo bei "Deutschland sucht den Superstar" antreten. Sich selbst bezeichnen die beiden als "freaky". Die Zwei wollen vor allem "unterhalten", sagt Juliane vor dem Auftritt vor der härtesten Jury Deutschlands. Mit einem Song-Medley möchten sie die Jury von ihrem Talent überzeugen. Doch die Jury ist nach ihrem bizarren Auftritt alles andere als begeistert. Dieter Bohlen urteilt: "Das ist Dilettantismus hoch 1.000!"

In der vierten Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2015 möchten Julian und Juliane die Jury "unterhalten". Natürlich möchten sie es gemeinsam in den DSDS-Recall schaffen. Dafür haben sie ein Medley vorberietet aus den Songs "Love Song" von Sara Bareilles, "Rolling In The Deep" von Adele und "Willst du" von Alligatoah. Dabei begleiten sie sich selbst am Klavier und mit der Gitarre.

Dieter Bohlen ist nach ihrem Auftritt allerdings überhaupt nicht begeistert. "Das heißt ja 'Casting-Show', nicht 'Kack-Sing-Show'." Mit einer so harten Kritik haben Julian und Juliane nicht gerechnet. Doch das war noch nicht alles, was der Chefjuror zu sagen hat, "das war Dilettantismus hoch tausend." DJ Antoine findet das ungleiche Paar zwar "lustig, doch für DSDS zu bizarr". Auch von seinem DSDS-Jury-Kollegen Heino kassieren Julian und Juliane eine Absage. Für Mandy reicht es ebenfalls "stimmlich einfach nicht". Vier Mal "Nein" für die "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidaten Julian und Juliane.