DSDS 2015: Die Jury sortiert im heiligen Tempel knallhart aus

2. April 2015 - 16:11 Uhr

Dieter Bohlen: "Geht davon aus, dass acht, neun Leute gehen"

Bei ihrem letzten Auftritt in Bangkok wird es für die DSDS-Kandidaten richtig ernst. Nur die besten Sänger und Sängerinnen dürfen mit in die nächste Runde und fliegen mit zu den anstehenden Challenges an den Traumstränden Phukets. Dieter Bohlen kündigt einen radikalen Kahlschlag an: "Geht davon aus, dass acht oder neun Leute gehen müssen." Welche Kandidaten dürfen mit auf die Insel?

Es kommt zum Showdown in der vierten Recallsendung von "Deutschland sucht den Superstar"! Die Kandidaten geben in einem traditionellen Tempel in der Nähe Bangkoks noch einmal alles, um ihrem Traum vom Superstar wieder ein Stück näher zu kommen. Die Jury ist gnadenlos und verzeiht keine Patzer mehr. Heino bringt es bei einem Kandidaten auf den Punkt: "Der Gesang war scheiße!" DSDS-Jurorin Mandy Capristo ist sogar in Tränen aufgelöst und schluchzt: "Ich bin gerade so ein bisschen sprachlos."

Was ist da los im heiligen Tempel von Thailand? Nur die Besten der Besten kommen eine Runde weiter und das macht DJ Antoine den Kandidaten noch einmal deutlich klar: "Sowas will ich nicht mehr hier sehen." Doch was ist passiert? Und müssen wirklich "acht, neun, zehn Leute" die Heimreise antreten, so wie es Dieter Bohlen verkündet?

Wer übersteht das harte Jury-Urteil und sichert schafft es in die nächste Runde? Das alles und noch viel mehr seht ihr bei "Deutschland sucht den Superstar" am Samstag, den 04. April um 20.15 Uhr bei RTL.