DSDS 2014: Wackelkandidat Angelo Bugday will es in die Live-Shows schaffen

29. März 2014 - 17:41 Uhr

Angelo Bugday: "Natürlich schaffe ich es"

Bei Angelo Bugday und Anita Latifi steigt die Nervosität: Da sie die DSDS-Jury beim Recall auf Kuba nicht vollkommen von sich überzeugen konnten, zittern die beiden Wackelkandidaten noch um den Einzug in die Live-Challenge-Shows von "Deutschland sucht den Superstar" 2014. Während ihres Besuchs bei "Guten Morgen Deutschland" beantworten Angelo und Anita Fragen der Zuschauer und geben alles, damit diese für sie abstimmen.

Die "Deutschland sucht den Superstar"-Wackelkandidaten rühren noch einmal die Werbetrommel für sich, um von den Zuschauern eines der beiden freien Tickets für die Liveshows zu erhalten. Weder Angelo Bugday, noch Anita Latifi können ihre Nervosität bei "Guten Morgen Deutschland" verbergen. Trotzdem scheint gerade der 22-jährige Italiener von seinem Weiterkommen schon überzeugt. "Würdest du auf dich selbst setzen?", möchte Moderator Wolfram Kons wissen. "Natürlich schaffe ich es", antwortet Angelo Bugday selbstbewusst und grinst. Zumindest auf die Stimmen seiner weiblichen Fans kann der Italiener hoffen. Schließlich ist Angelo nicht nur attraktiv, sondern zudem auch noch Single. "Ich habe momentan keine Freundin", beantwortet er eine Zuschauerfrage ganz offen. Doch auf der Suche ist Angelo nicht. Er wolle sich erst einmal auf seine Karriere konzentrierten und abwarten, was DSDS bringe.

Anita Latifi: "Ich kann auch aggressiv sein"

Für einen Partner wäre es ohnehin schwer, den "Hype" um "Deutschland sucht den Superstar" nachzuvollziehen. "Am Anfang war es wirklich ungewohnt", erzählt Anita Latifi. "Jeder erkennt dich. Wirklich jeder auf der Straße sieht dich und spricht dich an." Das sei für eine aufbrausende Sängerin nicht ganz so leicht, deutet Wolfram Kons an und die DSDS-Wackelkandidatin gesteht: "Ich kann auch aggressiv sein, aber ich versuche das jetzt abzustellen."

Im Gegensatz dazu zeigt Angelo Bugday seine sanfte Seite, indem er den italienischen Klassiker "Quando, Quando, Quando" anstimmt. Mit seiner "italienischen Power" möchte der DSDS-Wackelkandidat die Zuschauer von sich überzeugen. Seine Konkurrentin Anita Latifi stellt klar, dass sie grundsätzlich lieber rappt als singt und liefert ebenfalls eine Kostprobe ab. "Ich werde alles geben - wirklich, wirklich alles in den Liveshows", verspricht die Superstar-Anwärterin den Zuschauern, damit diese sie in die Live-Challenge-Shows von "Deutschland sucht den Superstar" voten.