DSDS 2014: Vanessa Richter kommt mit fünf "Ja"-Stimmen weiter

24. März 2014 - 16:03 Uhr

Dieter Bohlen hat Vorurteile: Mehr Pornostar statt Superstar?

In der zweiten Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 möchte Vanessa Richter mit dem Hit "Big Spender" von Shirley Bassey überzeugen. Dieter Bohlen hat zunächst Vorurteile: Ist Vanessa mit ihren prallen Lippen vielleicht mehr Pornostar statt Superstar? Doch die DSDS-Kandidatin kann überzeugen: Vanessa Richter kommt sogar mit fünf "Ja"-Stimmen weiter.

Vanessa Richter möchte die Jury von "Deutschland sucht den Superstar" um Mieze Katz, Marianne Rosenberg, Prince Kay One und Dieter Bohlen mit "Big Spender" von Shirley Bassey überzeugen. Doch vor ihrem Auftritt sorgt die DSDS-Kandidatin erst einmal mit ihren prallen Lippen für Gesprächsstoff. "Sind die echt?", möchte Dieter Bohlen wissen und verrät: "wenn ich so was sehe, habe ich Vorurteile. Das gehört eher zu Pornostar, als zum Superstar." Doch Vanessa Richter lässt sich nicht verunsichern und legt einen gelungen Auftritt hin.

Marianne Rosenberg: "Ich habe 'Big Spender' schon schlechter gehört"

Bei ihrem Auftritt vor den vier Juroren setzt DSDS-Kandidatin Vanessa Richter nicht nur auf ihre Stimme, sondern vor allem auf ihr Aussehen. Dieter Bohlen und Prince Kay One tuscheln heimlich und sind sich schnell einig: Sie wollen Vanessa eine Runde weiter lassen. Da die Kandidatin Dieter Bohlen als Joker gewählt hat, hat sie automatisch drei Stimmen und somit zählt die Meinung von Mieze Katz und Marianne Rosenberg nicht mehr. Dennoch bewerten auch die Jury-Damen die Kandidatin.

"Ich habe 'Big Spender' schon schlechter gehört", gesteht Marianne Rosenberg. Die DSDS-Jurorin findet den Körpereinsatz von Vanessa sehr sexy und prophezeit ihr gute Chancen. Auch Mieze Katz ist überzeugt. Somit schafft es Vanessa Richter bei "Deutschland sucht den Superstar" 2014 mit fünf "Ja"-Stimmen eine Runde weiter.