DSDS 2014: Superstar Aneta Sablik flirtet beim Videodreh zu "The One"

13. Mai 2014 - 12:01 Uhr

DSDS-Siegerin Aneta: "Ein bisschen Flirten heißt nichts"

Für Aneta Sablik hat sich am späten Abend des 03. Mai 2014 ihr ganzes Leben verändert. Seitdem ist die 25-Jährige die Siegerin von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 und weiß genau, dass das zwar sehr spannend, aber auch ganz schön anstrengend ist. Die DSDS-Gewinnerin hat ihr erstes Musikvideo im Kasten, gedreht vor traumhafter Kulisse auf Mallorca. Dort war Aneta von früh morgens bis spät in die Nacht auf den Beinen. Und auch wenn die DSDS-Siegerin gerade ganz weit weg ist von ihrem Verlobten und ihrer Familie, sind ihre Liebsten in ihrem Kopf immer dabei.

Als neuer Superstar muss Aneta Sablik jetzt alles geben: von morgens sieben Uhr bis nachts um eins mit nur wenigen Pausen. "Ich bin ein bisschen müde, ich hab nicht so gut geschlafen", erklärt die Siegerin von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 auf Mallorca. An den Schlafmangel muss sich die 25-Jährige also noch gewöhnen – doch sie weiß, für was sie darauf verzichtet: Ihr erstes Musikvideo ist gerade abgedreht und handelt von der Suche nach dem einen Traummann – "The One" eben!

Und auch wenn Aneta Sablik ihren Traumprinzen privat in ihrem Verlobten Kevin schon gefunden hat, beim Dreh flirtet sie mit einem anderen: "Ich denke, dass es Part von meinem Job ist. Das ist nur gucken, ein bisschen Flirten, das heißt gar nichts."

Manager Volker Neumüller: "Anetas Siegersingle hat Sommerhit-Potential"

Neben dem Traumtypen gibt es für Aneta noch weiteres zu bestaunen: Der erste Drehort für die Gewinnerin von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 ist eine 14 Millionen Euro teure Villa im Norden von Mallorca auf der Halbinsel Formentor: "Das Wasser, das Meer … das ist ein Traum", schwärmt die DSDS-Siegerin. Danach geht es weiter in einem Cadillac – und Aneta muss sofort an ihre Familie denken: "Das ist das Auto, das mein Vater haben will …"

Richtig begriffen, was um sie herum gerade passiert, hat Aneta Sablik aber noch nicht: "Also ich habe nicht so viel Zeit nachzudenken, aber das ist ein gutes Gefühl hier." Ihr Manager Volker Neumüller hat ebenfalls ein gutes Gefühl mit Anetas Song: "Das könnte schon so ein europäischer Sommerhit werden, wo ich wirklich glaube, dass der dieses internationales Potential hat und diese Wettbewerbsfähigkeit, sich wirklich auch mit großen Titeln wie Flo Rida oder Pitbull oder Avicii messen zu können."

Platz 1 der Downloadcharts hat Aneta Sablik bereits erreicht und aller Voraussicht nach schafft sie es mit ihrem Siegersong "The One" ganz bald auch an die Spitze der deutschen Singlecharts. Aneta erklärt nach dem Videodreh, dass sie vor allem eines ist: "Ich bin stolz auf mich!" Und auf ihr neues Leben als Superstar natürlich auch.