DSDS 2014: Menowin Fröhlich zurück auf der Superstar-Bühne

31. März 2014 - 13:29 Uhr

Menowin will sich mit Bohlen versöhnen

Die besten zwölf Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 werden am Samstag, den 29. März ab 20.15 Uhr in der ersten Live-Challenge-Show auf der Superstar-Bühne stehen. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Ex-DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich, der sich nach vielen Jahren endlich mit Dieter Bohlen versöhnen möchte.

In der ersten Liveshow von "Deutschland sicht den Superstar" 2014 müssen die fünf Wackelkandidaten Angelo Bugday, Maxi Perez-Bursian, Elif Batman, Yasmin Kocak und Anita Latifi noch zittern und um Zuschaueranrufe kämpfen. Nur die beiden mit den meisten Zuschauerstimmen dürfen in der ersten Live-Challenge-Show mit den restlichen Top 10 Kandidaten antreten. Zudem gibt es in der ersten Liveshow ein Wiedersehen mit Menowin Fröhlich.

Ex-DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich nahm 2005 das erste Mail bei "Deutschland sucht den Superstar" teil und ging nach dem Recall direkt ins Gefängnis, statt in die Liveshows. 2009 wurde der begabte Sänger in der siebten DSDS-Staffel nach Skandalschlagzeilen nur Zweiter. Jetzt ist er geläutert zurück auf der Superstar-Bühne und möchte sich endlich mit Poptitan Dieter Bohlen versöhnen. Ob ihm das in der ersten Live-Challenge-Show gelingen wird?

Das erwartet die DSDS-Kandidaten in der ersten Liveshow

Die Bühne der ersten Live-Challenge-Show von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 hat die Atmosphäre eines Clubs. Die Aufgabe für die DSDS-Kandidaten lautet: "Bau einen Tanzpart in deinen Song ein und zeig deine coolsten Moves". Wer diese Challenge am besten erfüllt, wird von der Jury – unabhängig von den Stimmen der Zuschauer - ausgezeichnet und bekommt einen Preis.

Außerdem gibt es eine Neuerung bei DSDS. Anders als in den Vorjahren wird es in der elften Staffel pro Show zwei Entscheidungen geben. Zwei Kandidaten müssen dann jeweils gehen. Der Traum vom Superstar ist für diese beiden Kandidaten dann geplatzt.