DSDS 2014: Maxi Perez-Bursian steht auf Alessandro Di Lella

15. März 2014 - 16:58 Uhr

Die DSDS-Kandidatin hofft auf ein Date

Im Recall bei "Deutschland sucht den Superstar" 2014 sprühen auf Kuba teilweise ganz schön die Funken. Auch Maxi hat einen Favoriten: Alessandro Di Lella. Doch der DSDS-Kandidat weist seine Konkurrentin freundlich ab.

Beim Recall auf Kuba ist der "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidatin Maxi Perez-Bursian anzusehen, dass sie ihren Kollegen Alessandro Di Lella äußerst nett findet und seine Nähe sucht. "Der Alessandro, der gefällt mir schon. Aber keine Ahnung, ob der eine Freundin hat", gibt sie zu. Nach den Duetten strahlt Maxi dann über das ganze Gesicht, weil Alessandro im Interview antwortet: "Ja, ich bin momentan Single." Unter dem Vorwand, dem DSDS-Kandidaten seine Mütze zurückgeben zu müssen, sucht Maxi ihren Schwarm im Hotel, kann ihn aber nicht finden. Schließlich macht sie sich auf den Weg zu seinem Zimmer. Dabei schwärmt Maxi: "Also er ist schon hübsch und er gefällt mir. Ich finde ihn sehr cool und sehr interessant."

Alessandro erteilt Maxi eine freundliche Abfuhr

Als Maxi an die Zimmertür klopft, steht ein verschlafener Alessandro vor ihr. Er weiß gar nicht so recht, wie ihm geschieht, als Maxi nach einer Partie Billard fragt. "Ja, irgendwann. Aber heute nicht. Ich habe echt Kopfschmerzen. Ist morgen okay?", antwortet er höflich und klatscht mit Maxi zum Abschied ein.

Die Enttäuschung ist Maxi anzusehen: "Hätte er zu mir gesagt 'Maxi, komm, wir gehen eine Stunde spielen', das wäre geil gewesen." Die freundliche Abfuhr bringt die DSDS-Kandidatin Maxi Perez-Bursian ins Grübeln: "Ich denke schon, dass die Jungs mich mögen, aber nicht so als ob sie was mit mir anfangen wollen." Auch über ihr Aussehen macht sie sich Gedanken. "Ich fühl mich nicht, dass die Jungs sagen: 'Oh, die ist ja hübsch' und so", erzählt Maxi. Die tröstet sich selbst: "Ich bin gerne alleine für mich und mach einfach alleine mein Zeug."