DSDS 2014: Kandidatin Anita Latifi geht es wieder gut

28. März 2014 - 18:20 Uhr

Kandidatin Anita Latifi nimmt weiter am DSDS-Wettbewerb teil

Nach dem großen Schock jetzt die Entwarnung: DSDS-Kandidatin Anita Latifi, die am Mittwochabend nach einem Zusammenbruch in ein Kölner Krankenhaus eingeliefert und dort eingehend untersucht wurde, darf im Wettbewerb von "Deutschland sucht den Superstar" bleiben. Die Ärzte attestierten, dass aus medizinischer Sicht kein Einwand gegen eine Teilnahme an der Show besteht.

DSDS-Kandidatin Anita Latifi sorgte am Donnerstag vor der ersten Live-Challenge-Show für einen großen Schockmoment bei allen Fans, den DSDS-Kandidaten und natürlich auch dem DSDS-Team. Die Wackelkandidatin musste nach einem Zusammenbruch ins örtliche Krankenhaus eingeliefert werden. "Ich hab keine Luft mehr bekommen, mir wurde schwarz vor Augen. An den Rest kann ich mich nicht erinnern", erklärt Anita Latifi, nachdem es ihr wieder besser geht.

Im Krankenhaus wurde die Wackelkandidatin Anita Latifi gründlich von den Ärzten untersucht. Nach Abschluss aller Untersuchungen kann nun Entwarnung gegeben werden. Anita Latifi geht es wieder gut. Die Ärzte attestierten, dass aus medizinischer Sicht kein Einwand gegen eine Teilnahme an der Show besteht. Die Kandidatin von "Deutschland sucht den Superstar" hat das Krankenhaus auch schon wieder verlassen und ist ins DSDS-Loft zurückgekehrt.

Wackelkandidatin Anita Latifi hatte einen Kreislaufzusammenbruch

Wackelkandidatin Anita Latifi hatte einen Kreislaufzusammenbruch

Doch wie kam es überhaupt zu Anitas Zusammenbruch? Vor vier Jahren litt die DSDS-Kandidatin unter epileptischen Anfällen. Anita selbst führt ihren Zustand aber in erster Linie auf den Druck zurück: "Ich war überlastet. Das war einfach viel zu viel", und fügt hinzu: "Als ich heute aufgewacht bin, ging's mir wieder viel, viel besser und ich bin froh wieder im Rennen zu sein." Den Ärzten zufolge war es zum Glück kein Krampfanfall, sondern nur ein Kreislaufproblem. "Ich will jetzt kein Mitleid, sondern hoffe, dass die Leute trotzdem für mich anrufen, weil sie mich einfach gut finden", erklärt Anita.

Nach gründlichen Checks durch die Ärzte besteht nun keine Gefahr mehr für Anita. Ob die DSDS-Wackelkandidatin am Samstag, den 29. März um 20.15 Uhr tatsächlich in der ersten Live-Challenge-Show auftreten darf, hängt nun an den Zuschauern.

Nur die Zwei mit den meisten Zuschauerstimmen, dürfen am Samstag live zusammen mit den bereits feststehenden Top 10 Kandidaten auf der DSDS-Bühne singen. Die Entscheidung gibt Nazan Eckes direkt zu Beginn der Live-Challenge-Show bekannt.

Auch interessant