RTL News>Superstar>

DSDS 2014: Jorge Gonzalez zeigt SEIN Kuba

DSDS 2014: Jorge Gonzalez zeigt SEIN Kuba

Coach Jorge Gonzalez backstage beim DSDS-Recall

Ein Kubaner zurück auf Kuba! Jorge Gonzalez zeigt uns am Rande des DSDS-Recalls seine Insel. Der Coach verrät seinen absoluten Lieblingsplatz auf Kuba und unternimmt einen Shoppingtrip mit den Kandidatinnen von "Deutschland sucht den Superstar" 2014.

Heiß, heißer, Jorge Gonzalez! Dieser Mann hat Feuer im Blut - klar, als echter Kubaner. Doch Coach Jorge Gonzalez besucht seine Heimatinsel Kuba diesmal mit einer besonderen Mission: Er trainiert die Mädels von "Deutschland sucht den Superstar" 2014. Wer sonst als "Mister Highheel" persönlich könnte auch den DSDS-Kandidaten ein besserer Trainer sein? Denn der Kubaner weiß: "Kuba ist Bewegung. Kuba ist Salsa. Kuba ist heiß."

Mit 17 Jahren hat Jorge Gonzalez seine Heimat Kuba verlassen. Seine Homosexualität wurde damals in dem sozialistischen Land nicht toleriert, darum wollte er weg und bekam schließlich einen Studienplatz in der Tschechoslowakei. Doch zu Besuch kommt Jorge immer wieder gerne nach Kuba. "Meine Familie lebt hier, meine Freunde sind noch hier. Ich komme aus Kuba", erklärt Jorge, "den Leuten ist egal, welche Probleme es hier gibt – die lachen, die überleben, die feiern."

Die DSDS-Kandidatinnen lernen von echten Kubanern das Tanzen

In Kuba wird viel getanzt und das sollen sich die Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 daher von echten Kubanern abschauen. "Ich habe hier ganz tolle kubanische Unikate", scherzt Jorge und stellt die kubanischen Profitänzer vor. Jorge ist sich sicher, dass jeder in Kuba tanzen lernen kann, allein durch Salsa-Kurse und indem man die Menschen auf den Straßen beim Tanzen beobachtet.

Jorge Gonzalez verrät seinen absoluten Lieblingsplatz in der Hauptstadt: das "Coppelia" - laut Jorge die beste Eisdiele Kubas, mit der wohl längsten Schlange davor. "Die ganzen Homosexuellen von Kuba sind immer hier hingekommen", erklärt der Coach. Wen Jorge Gonzale in Havanna jedoch nicht trifft, ist seine Familie. Die wohnt nämlich verstreut über ganz Kuba. Das ist ganz schön stressig für Jorge, denn er hat fast 30 Onkel und Tanten und auch 200 Cousins, doch er besucht sie alle, wenn er einmal auf der Insel ist.

Bei einer Shoppingtour mit den DSDS-Kandidatinnen durch die Altstadt legt Jorge Gonzalez Meltem Acikgöz eine Sache ans Herz, die ihm auch persönlich sehr wichtig ist: Highheels. Meltem erklärt: "Ich hab doch welche!" Die sind Jorge allerdings nicht hoch genug. Doch die Kandidatin von "Deutschland sucht den Superstar" lässt sich nicht zum Kauf überreden, sondern schlägt lieber auf dem Markt bei anderen Dingen zu. Aber als Trainer und Stadtführer hat sich Jorge Gonzalez dennoch sehr gut geschlagen.