DSDS 2014: Daniel Ceylan ist wieder im Alltag angekommen

08. Mai 2014 - 17:39 Uhr

Daniel Ceylan zu seinem DSDS-Aus: "Das war ein Schock!"

Während Superstar Aneta Sablik auf Mallorca ihr erstes Video dreht, ist der DSDS-Drittplatzierte Daniel Ceylan nach dem großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 wieder im Alltag angekommen. Daniel Ceylan sagt zu seinem DSDS-Aus: "Das war auf jeden Fall ein Schock!"

Es war ein spannendes DSDS-Finale, mit einem unterschiedlichen Ausgang für die drei DSDS-Finalisten Aneta, Meltem und Daniel. Während auf die hübsche Polin Aneta Sablik nach ihrem DSDS-Sieg ein neues Leben als Superstar wartet, geht kurz nach dem Finale für den Drittplatzierten Daniel Ceylan der Alltag in Deutschland weiter. "Das war auf jeden Fall für mich ein Schockt", sagt Daniel zu seinem DSDS-Aus, "man ist enttäuscht, weil man die ganze Zeit gekämpft hat. Ich hätte echt gedacht, es würde ein Schrittchen weiter gehen." Der DSDS-Kandidat hatte im Finale von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 ein gutes Gefühl. Das Aus kam für ihn daher sehr überraschend. "Ich hätte nicht damit gerechnet."

Daniel Ceylan war sich sicher, dass er in der elften Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" den Titel holen würde. Noch vor dem Finale hatte er siegessicher in einem Interview verkündet: "Ich werde das Rennen machen." Dann kam der Schock, an dem der 28-Jährige noch heute ziemlich zu knabbern hat. Doch Daniel Ceylan gönnt seiner Konkurrentin Aneta Sablik den DSDS-Sieg, denn für den Teilzeitjobber ist die schöne Polin "ein Star". Daniel selbst sieht sich nicht als Superstar und erklärt: "Ich bin kein Star. Vom Aussehen her sowieso nicht und meine Bühnenpräsens war jetzt auch nicht so der Burner."

Feste Pläne für die Zukunft hat Daniel Ceylan noch nicht. Er freut sich jetzt ersteimal auf seine Familie, will dann aber schon bald mit seiner Musik weiter machen.

DSDS-Zweite Meltem Acikgöz ist noch in einer anderen Welt

Auch für die DSDS-Zweitplatzierte Meltem Acikgöz ist im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 ein Traum zerplatzt. Nach dem Aus packt sie wenige Tage später ihre Koffer im elterlichen Haus aus. "Momentan kann man es noch nicht so realisieren, dass man irgendwie zurück ist", erklärt Meltem ein wenig wehmütig, "man ist noch in einer anderen Welt und möchte wieder dahin." Eine Karriere als Sängerin ist für die 24-Jährige aber noch längst nicht abgehakt. Zurzeit freut sie sich aber wieder bei ihrer Familie und Freunden zu sein.